111. Generalversammlung des Skiclub Arlberg

KSC Präsident Michael Huber sowie die Vizepräsidenten Hannes Huter und Wilfried Leitzinger nahmen an der historischen Sitzung in St. Anton am Arlberg teil.

Die 111. Generalversammlung der Freunde vom Skiclub Arlberg fand am 11.11.2011 um 20.11 Uhr und 11 Sekunden im Arlbergsaal statt. Mit über 7.000 Mitgliedern - aufgeteilt auf die Bundesländer Vorarlberg und Tirol - stellt der SCA den größten Club Österreichs. Die Orte Lech, Zürs, Stuben, St. Christoph und St. Anton sind das gemeinsame Bindeglied am Arlberg.

SCA Präsident Josef Chodakovsky und seine Ortsvertreter gaben interessante und kurzweilige Berichte über das abgelaufene Jahr. Neben den umfangreichen Aktivitäten für den Skinachwuchs und die gesellschaftlichen Belange der Mitglieder, stellen Veranstaltungen immer noch ein wesentliches Standbein der Vereinstätigkeit dar. Der Blick ist hier auf die Rückkehr des Arlberg-Kandahar nach 85 Jahren an seine Wiege gerichtet, mittels Austragung von Skiweltcuprennen der Damen im Jänner 2013.

Michael Huber überbrachte Grußworte für den KSC als Freundschaftsclub und dankte für die Inspiration zur Philosophie und Weiterentwicklung des Ski- und Rennsports, welche die regelmäßigen Kontakte und Gespräche mit sich bringen.

Gratulation den Freunden vom SCA.

  • Bürgermeister Helmut Mall bei seinen Grußworten