20 Jahre Partnerschaft

Die Erfolgsgeschichte des Oswald-von-Wolkenstein Ritt begann im Februar 1983. Bei einer Stammtischrunde beim Turmwirt in Völs entstand die Erfolgsgeschichte. Von erster Stunde an mit dabei waren Verena Pramstrahler, Bummi Tschugguel und der Ideengeber Hanspeter Demetz.

Der damalige Präsident des Kitzbüheler Ski Club (K.S.C.) und Vorsitzende des Organisationskomitees Hahnenkamm-Rennen (HKR), ein gebürtiger Südtiroler, gefiel von erster Stunde an die Idee und besuchte alljährlich den Ritt. Bei so einem Besuch entstand der Gedanke einer Partnerschaft zwischen den beiden Komitees. 1995 wurde die Partnerschaftsurkunde bei einem feierlichen Festakt im Schloss Prösels in Völs am Schlern von den damaligen Landeshauptleuten Luis Durnwalder und Wendelin Weingartner sowie den OK-Präsidenten Christian Poley und Hermann Thaler unterzeichnet. In den Statuten wurde auch der Gründungszweck festgehalten: „Zur Förderung der regionalen Einheit auf dem Gebiet der Landeskultur und des Sports haben sich die umseitigen Partner entschlossen ihre Veranstaltungen fortan im Zeichen einer Partnerschaft der Öffentlichkeit vorzustellen. Im Rahmen der gegebenen Möglichkeiten ist es ein gemeinsames Programm, in beiden Landesteilen an dritte Personen Hilfestellungen zu geben.“

Anlässlich der 20-jährigen Partnerschaft treffen sich die Mitglieder der beiden Komitees und zu einer abendlichen offiziellen Feier am Samstag, 17. Oktober in der Trostburg. Nach den Ansprachen gibt es ein geselliges Beisammensein bei einem Törggele-Menü.

  • Gründungsfeier 1995
  • Die Gründungsurkunde