Alpen-Cup nicht nach Wunsch

Sprunglauf / Nordische Kombination

Kogler und Lienher starteten beide in Einsiedeln bei zwei FIS-Contests auf der HS117 Schanze und blieben hinter ihren Erwartungen. Beim Alpen Cup, er gehört zu den OPA-Bewerben, hatten sich beide bessere Resultate erwartet. Patrick Kogler wurde am ersten Tag 32. und den 39. Rang belegte Max Lienher. Beide konnten sich zwar am Folgetag verbessern (Rang 27 und 33).

Nun geht es vorerst auf die heimatlichen Schanzen zurück, um baldigst wieder vorne mitzuspringen. „Wir werden das analysieren“, sagt Referent Seppi Jenewein.

  • Alpen-Cup nicht nach Wunsch