Alternativer Langlauf in Reith

Gestern, am 8. Dezember, fand der Alternative Langlauf der Kinder in Reith bei Kitzbühel statt.

In Absprache mit dem Chefkampfrichter wurde entschieden, den Bewerb aufgrund der zu geringen Anmeldungen abzusagen und dafür einen Testwettkampf ohne  offizielle Wertung durchzuführen. So sollte ohne Wettkampfstress die Möglichkeit vorhanden sein, zu üben und zu trainieren, nachdem der Großteil der Kinder bisher ohne wirklichen Schneekontakt war. Insgesamt 30 Kinder (aus Kitzbühel, St. Jakob, St. Ulrich und Erpfendorf) haben die Gelegenheit genutzt, der Spaß und die Freude sind dabei nicht zu kurz gekommen. Neben einem Hindernislauf und Gleichgewichtstest (Einbeingleiten) stand ein Staffellauf auf dem Programm.  Im Anschluss fand ein Zusatz-Sprintbewerb mit Sonderpreisen statt.

In der Kinder 1-Klasse  erreichte das K.S.C.-Team mit Elena Foidl, Maximilian Fuchs und Samuel Walkolbinger den dritten Rang. Bei den Buben starteten in der Kinder 2-Klasse ausschließlich K.S.C. Läufer. Klar in Führung lag der K.S.C.-1 mit Paul Ritter, Leo Hölzl und Leon Puchinger mit einer Zeit von 4:14,7 Minuten. Zweite wurde die Mannschaft K.S.C.-2 mit Valentin Raffler, Kilian Achorner und Christoph Jöchl (4:55,5 min.), gefolgt von K.S.C.-6 mit Walter Wartbichler, Fabian Trausnitz und Stefan Embacher (5:20,2 min.). Als Vierte erreichte der K.S.C.-4 mit Luca Gintsberger, Kevin Hiebaum und Lorenzo Gianneschi das Ziel (6:25,3 min.). In der Mädchen Klasse (Kinder 2) musste sich das K.S.C.-5-Team mit Katharina Hechenberger, Lilly Fuchs und Lea Foidl (5:51,3 min.) dem St. Jakob-2 (4:53,5 min.) geschlagen geben.

Dank der guten Zusammenarbeit des Sportvereins Reith und dem Kitzbüheler Ski Club konnten der Berwerb problemlos durchgeführt werden. Joe Dagn, Leiter der Skischule in Reith, gilt ein besonderer Dank für die gute Schneeauflage.

Bildergalerie

  • Alternativer Langlauf in Reith

Downloads: