Auf der Loipe und am Schießstand

Langlauf

Beim Kitzbüheler Ski Club hat Julia Hillebrand ihre ersten „Gehversuche“ im Langlauf gemacht und gehört seither dem K.S.C. Langlaufteam an. Die Schülerin des Skigymnasium Stams hat bei den internationalen Austriacup Rennen teilgenommen und in der Saison 2009/10 dabei einige Top-Platzierungen erreicht. Am Ende erreichte Julia Platz vier auf der ÖSV Gesamtpunkteliste.

Rennen im Rahmen des Tirol Cup gehören ebenso in ihr Programm. In der Vorsaison wurde Julia Hillebrand aufgrund ihrer hervorragenden Ergebnisse Gesamtsiegerin dieser Cupwertung und holte sich zudem den Titel der Tiroler Meisterin. In derselben Saison – 2009/10 – hat sie die Sportart gewechselt und ist seither im Biathlonteam von K.S.C. und TSV. Top Platzierungen bei diversen Austriacup Rennen sowie die Teilnahme am internationalen Alpencup und der Titel einer Österreichischen Schülermeisterin in der Staffel (Klasse Schüler2) sind in der Saisonbilanz 2009/10 zu finden. Außerdem ist sie 2009/10 in den Biathlon Landeskader aufgenommen worden.

Als K.S.C. Athletin nimmt Julia Hillebrand auch in der aktuellen Saison an Langlauf- und Biathlonrennen teil. Bevor sie Schenker beim Grenzlandcup in St. Ulrich am Pillersee Anfang die fünftbeste Zeit aller Damen im klassischen Stil und in der Klasse Jugend1 Platz eins erreichte, wurde Julia auf dem Salzburgring Österreichische Vizemeisterin auf Schiroller. Nach ihrer ersten Biathlon-Saison 2009/10 stand dieses Jahr der Wechsel auf Kleinkaliber an, eine schwierige Umstellung. Dennoch schaffe Julia bereits einige Top 10 Plätze bei diversen Austriacup Rennen und im Rahmen des Internationalen Alpencup in Obertilliach am 15./16. Januar mit Platz 5 (10 Sekunden hinter Platz drei) und Platz 7 hervorragende Resultate.

Mit dem Team Tirol II beendete sie die Österreichische Staffelmeisterschaft der Jugend in Hochfilzen in der Klasse Jugend1 mit dem Vizemeistertitel.  Für dieses Team – das jüngste im Teilnehmerfeld – ging Julia Hillebrand als Startläuferin in den Bewerb. Sie ist nach der Startrunde in führender Position zum Schießstand gekommen und hatte beim ersten Liegend-Schießen viel Pech: dreimal nachladen, zwei Strafrunden und ein großer Zeitverlust. In der 2. Runde konnte Julia beim Laufen wieder einige Plätze gut machen, beim Stehendschießen nach der zweiten Runde bleib sie auf Anhieb fehlerfrei und ging voll motiviert in die letzte Runde. In der letzten Runde setzte sie ihre Aufholjagd fort und konnte Platz um Platz gutmachen, es gelang Ihr schließlich, dank einer super Laufleistung, noch kurz vor dem Ziel wieder die Führung zu übernehmen und als erste die Staffel zu übergeben. Suanne Kurzthaler und Schlussläuferin Magdalena Fankhauser stellten am Ende Platz zwei hinter der Staffel Salzburg I und vor dem Team Tirol I sicher.

  • Auf der Loipe und am Schießstand
  • Auf der Loipe und am Schießstand
  • Auf der Loipe und am Schießstand