Bergwochenende Langlauf & Biathlon

Bergwochenende der Langläufer und Biathleten

Zum Ferien-Auftakt ging es für die Langläufer und Biathleten ins Zillertal. 35 Personen. Das traditionelle Bergwochenende führte in diesem Jahr in den  Zemmgrund.

Gleich nach der Schule ging es für 35 K.S.C. Sportler, Trainer und Eltern los. Pünktlich um 13 Uhr fuhren drei  K.S.C.-Busse  nach Breitlahner ( 1.250 m) ins hinterste Zillertal. Der Aufstieg zur Unterkunft auf 1.875 Meter  zum Wirtshaus „Alpenrose“, war gleich ein Einstiegstraining. Rund 2 ½ Stunden mussten die Teilnehmer des Bergwochenendes zur Alpenrose aufsteigen.

Drei Touren wurden für von Georg Hechl und seinem Team ausgesucht. Das Schönbichler Horn (3.134m) stand für die Schüler und Jugend am Programm. Eine hochalpine Bergtour, die im obersten Teil mit einem Stahlseil gesichert ist, erforderte für fast  1.300 Höhenmeter Aufstieg  gute Kondition  und Trittsicherheit . Alle erreichten in super Aufstiegszeiten den Gipfel. Für einige war es der erste Dreitausender. Das ganzjährige  Vielseitigkeitstraining machte sich bezahlt.

Bildergalerie

Für die Kinder ging es über den Gletscherweg zur Berliner Hütte. Ein wunderbarer Höhenweg, auf dem bei 10 Haltepunkten  Gletscher, ihre Phänomene und die Vegetation in ihrem Umfeld erklärt werden. Mit Hämmern ausgestattet gingen die Kinder unter der Führung von Warum Florian auf Mineraliensuche (Zillertaler Granaten).

Ein Bergsee mit Panoramablick auf den Zillertaler Hauptkamm war das gemeinsame Ziel am dritten Trainingstag. Der Schwarzsee liegt auf 2.472m und liegt rund 1,5 Gehstunden oberhalb der Berliner Hütte. Der Weg führt über den sonnigen Südhang der Schwarzensteinalpe. Zum Schluss ging es in einigen Serpetinen hinauf, oben im flach werdenden Bereich über einen Bach auf einen kleinen Wall vor dem See.

Insgesamt hat es Spaß gemacht, es wurde bei traumhaftem Wetter viel gegangen und alle waren mit Freude dabei. Dabei wurden die Zillertaler Alpen und der unvergleichliche Rundblick geradezu aufgesaugt.

  • Simon Gandler und Jakob Stanger