Bronze bei ÖM Sprint für Lisa Hauser

Langlauf

Auf der Rettenbachalm bei Bad Ischl kam es zum Auftakt der österreichischen Schüler und Jugend Langlaufmeisterschaften  am Donnerstag, den 3.2.2011, zur Austragung der Sprintbewerbe. Im Prolog war Lisa Hauser die schnellste aller Mädchen. Als Favoritin gestartet hatte sie im Finale Pech. Schon beim Start kam sie zu Sturz. Trotz dieses Malheurs schaffte es Lisa noch als 3. über die Ziellinie und sicherte sich somit die ÖM Bronze Medaille der Jugendklassen im Sprint. Trotz Sturz meinte Lisa erleichtert: "Im Schnee liegend habe ich kurz überlegt, ob ich überhaupt noch weiterlaufen soll. Gott sei Dank bin ich aber wieder schnell auf die Skier gekommen und startete eine Aufholjagd. Ich sehe es positiv: Bronze gewonnen und nicht Gold verloren."

Mit dieser Leistung hat sich Lisa auch für die EOYWF (European Olympic Youth Winter Festival) 2011 in Liberec vom 12.2. bis 19.2.2011 qualifizieren können. Dabei handelt es sich um ein Event für Jugendliche im Alter zwischen 14 und 18 Jahren. Bei diesen eurpäischen Winterfestspielen der Jugend werden 1300 Teilnehmer in verschiedenen Disziplinen an den Start gehen. Ins Leben gerufen wurde diese Spiele vom Eurpäischen Olympischen Kommitee mit 49 Mitgliederstaaten.

Mit großen Erwartungen ging auch noch Christoph Nöckler für den KSC an den Start. Nach 6. bester Vorlaufzeit verpasste Christoph im Semifinale den Einzug ins große Finale nur um wenige Zentimeter. Im B-Finale reichte es dann für Rang 4 - das ergab für ihn Gesamtrang 10. "Da ist heute nicht alles nach Wunsch gelaufen", meinte ein sichtlich enttäuschter Chris nach dem Rennen.

Jetzt heißt es für die beiden einen Tag regenerieren bevor am Samstag die ÖM in den Klassikbewerben am Programm steht. Zum Ausklang dieser 4 tägigen Veranstaltung werden am Sonntag noch die Staffelbewerbe ausgetragen.

  • Bronze bei ÖM Sprint für Lisa Hauser
  • Bronze bei ÖM Sprint für Lisa Hauser
  • Bronze bei ÖM Sprint für Lisa Hauser

Downloads: