Erfolge auf allen Ebenen

Über große Erfolge gibt es nicht nur von den Tiroler Meisterschaften zu berichten. Auch im Bezirkscup, beim Koasalauf, bei den Österreichischen Meisterschaften und im Austria-Cup sind die Langläufer mit starken Leistungen aufgefallen.

Bevor St. Johann neuerlich Schauplatz für den traditionellen „Koasalauf“ war, haben Kinder und Schüler das Koasastadion bevölkert, sie bestritten am 6. Februar ein Nachtrennen bei Flutlicht. Am Ende durften Athleten und Trainer über fünf Einzelsiege und sieben weitere Podestplätze jubeln: Leo Hölzl (Fohlen, Jg. 2006) siegte mit rund 22 Sekunden Vorsprung auf den Zweitplatzierten. Unschlagbar waren außerdem Victoria Mellitzer (Ki2), Andrä Hölzl (Sch1), Alexander Embacher und Antonia Jöchl (beide Sch2). Nur 1,29 Sekunden hinter ihr auf Rang zwei  war Theresa Kohlreiter, Andreas Hechenberger (Sch1) erreichte dasselbe Ergebnis. Platz drei sicherten sich Lukas Harasser (Ki1), Mathias Foidl (Ki2),  Katharina Resch (Sch1), Mona Ritter (Sch2) und Irena Brettbacher (Jgd). Diese Topresultate und viele weitere, gute Ergebnisse bedeuteten wertvolle Punkte für die Bezirkscup-Gesamtwertung.

Langlauf Bezirkscup St. Johann: Einzel klassisch

Fohlen: 1. Leo Hölzl;
Ki1m: 3. Lukas Harasser, 7. Valentin Raffler, 9. Christoph Jöchl;
Ki2w: 1. Victoria Mellitzer, 11. Isabell Resch;
Ki2m: 3. Mathias Foidl, 4.
Maximilian Harasser, 12. Alexander Pfurtscheller, 16. Jakob Stanger;
Sch1m: 1. Andrä Hölzl, 2. Andreas Hechenberger;
Sch1w: 3. Katharina Resch;
Sch2m: 1. Alexander Embacher;
Sch2w: 1. Antonia Jöchl, 2. Theresa Kohlreiter, 3. Mona Ritter;
Jgd: 3. Irena Brettbacher.

Im Rahmen der Österreichischen Meisterschaften Sprint und Einzel von 7. bis 10. Februar in Villach haben die Langläuferinnen und Langläufer ein Zeugnis über die hervorragende Nachwuchsarbeit im K.S.C. abgelegt. 

Mit Katharina Brudermann konnte zwar eine der großen Hoffnungsträgerinnen für den Sprint von Schüler und Jugend krankheitsbedingt nicht starten, dennoch sollten einige K.S.C. Athleten auf perfekten, kompakten Loipen in Villach zu großartigen Ergebnissen laufen: Thomas Ebner gehört zu den besten Sprintern in Österreich – Rang zwei und somit Österreichischer Vizemeister beweisen seine Stärke. Biathlet Christoph Nöckler erreichte das Viertelfinale.

Im Einzelrennen klassisch siegten Anna Gandler (Sch1) und Toni Ehrensperger (Herren AK3). Dieses Rennen zählte zudem zum Klassik-Cup und zum Austria-Cup (oder Vereinscup). In dieser österreichweiten Serie liegt der Kitzbüheler Ski Club mit nur neun Punkten Differenz auf die führende Union Rosenbach aus Kärnten auf Platz zwei. Obwohl für die Union Rosenbach nahezu der gesamte Kärntner Langlaufnachwuchs startet, stehen die Chancen sehr gut, dass der K.S.C. die Gesamtwertung um den diesjährigen Austria-Cup gewinnt. Es bleibt spannend.

Österreichische Meisterschaften Villach:

Allgemein Herren: 2. Thomas Ebner / Sprint
Sch1w: 1. Anna Gandler / Einzel
Herren AK3: 1. Toni Ehrensperger / Einzel

  • Der K.S.C. hat berechtigte Chancen auf den Gewinn des Austriacup (Vereinscup) 2012/13.

Downloads: