Es wäre nicht der Ganslern .... - Dominik Stehle siegt erneut

ES WÄRE NICHT DER GANSLERN, WENN ER NICHT FAHRER ABWERFEN WÜRDE!

„Die Rennen am Ganslern sind einfach toll,“ so Coach Christian Greber. „Das Team des Kitzbüheler Ski Club hat wirklich an alles gedacht, der Ganslern ist perfekt präpariert, die gesamte Abwicklung einfach super!“ Aber es wäre nicht der Ganslern, wenn er nicht Fahrer abwerfen würde.

Die großen Routiniers des Weltcups erwähnen immer wieder, dass der Ganslern am Hahnenkamm einer der schwierigsten Slaloms ist. Beim FIS Slalom, mit hervorragender Besetzung, wurde nicht vom Originalstart gefahren, trotzdem war es überaus schwierig. Bereits beim ersten Durchgang schieden vierzehn Rennläufer aus.

Der Sieger lag im ersten Durchgang noch an dritter Stelle, er konnte im zweiten Lauf alles geben und siegte auch heute am Ganslern. Der Norweger Björn Brudevoll wurde mit nur fünf Hundertstel von Dominik Strehle (GER) abgefangen. Dritter wurde Timon Haugan aus Norwegen. Sieger Strehle lobte: „Es war wieder ein cooles Rennen und man spürt, dass hier alle mit Leidenschaft arbeiten, das ist auch für uns Rennläufer eine große Motivation!“

Seitens ÖSV sprach Coach und Nachwuchsreferent Christian Greber die Grußworte: „Ein herzliches Dankeschön an den Kitzbüheler Ski Club für die perfekte Durchführung. Es waren zwei großartige Tage hier am Ganslern!“

Es wäre nicht der Ganslern .... - Dominik Stehle siegt erneut
Es wäre nicht der Ganslern .... - Dominik Stehle siegt erneut
Es wäre nicht der Ganslern .... - Dominik Stehle siegt erneut
Es wäre nicht der Ganslern .... - Dominik Stehle siegt erneut
Es wäre nicht der Ganslern .... - Dominik Stehle siegt erneut
Es wäre nicht der Ganslern .... - Dominik Stehle siegt erneut
Es wäre nicht der Ganslern .... - Dominik Stehle siegt erneut
Es wäre nicht der Ganslern .... - Dominik Stehle siegt erneut
Es wäre nicht der Ganslern .... - Dominik Stehle siegt erneut
Es wäre nicht der Ganslern .... - Dominik Stehle siegt erneut
Es wäre nicht der Ganslern .... - Dominik Stehle siegt erneut