Fabian Kettner als bester K.S.C.-Freeskier

Einen traumhaften Wintertag hatten sich die Freeskier am Samstag, den 14. Februar, ausgesucht. Rund 90 Athleten nahmen an der dreizehnten Ausgabe der Sick Trick Tour im Snowpark Kitzbühel auf der Hanglalm statt. Gleichzeitig wurde der Bewerb als K.S.C. Clubmeisterschaft gewertet.

In zwei Durchgängen gaben die Riders auf der 3-er Kickerline und der Jibline ihr Bestes. Zudem gab es zwei Runs in denen der beste Trick ermittelt wurde. Am Ende wurde von den Judges der Gesamteindruck bewertet. Die Gesamtwertung gewann Sebastian Mall. Bester K.S.C. Freeskier wurde Fabian Kettner. Der erst seit Kurzem für den K.S.C. startende Freeskier belegte den zweiten Rang in der Q-Parks-Tour-Wertung und wurde somit gleichzeitig Clubmeister.Den zweitbesten K.S.C. Rang belegte Patrick Schuchter als Viertplatzierter. Sebastian Goller belegte in der Clubmeisterschaftswertung den dritten Rang, in der Gesamtwertung wurde er Fünfter. Zusätzlich gewann Sebastian Goller die Best Trick-Wertung mit einem Switch Bio 1080 Safety.   

Bei den Snowboardern setzte sich Matthias Haas gegen Steve Küberl durch und wurde Clubmeister.

Der Kitzbüheler Ski Club gratuliert zum K.S.C. Clubmeistertitel und zu guten Platzierungen bei der Sick Trick Tour.

  • Fabian Kettner als bester K.S.C.-Freeskier

Downloads: