Hoffen auf Podestplatz

Bei den Nordischen Skiweltmeisterschaften in Oslo geht es heute um den Teamweltmeister in der Nordischen Kombination. Zur Halbzeit liegt Österreich mit David Kreiner auf Rang vier.

Nach dem Springen führt Frankreich 13 Sekunden vor Deutschland mit Weltmeister Eric Frenzel und dem Silbermedaillengewinner Tino Edelmann. Gastgeber Norwegen liegt mit 34 Sekunden auf Rang drei. Den weitesten Sprung schaffte der Franzose Maxime Laheurte mit 110,5 m. Weltcup-Leader Jason Lamy-Chappuis kam auf 107 m.

In die Loipe (4 x 5 km) gehen die Österreicher mit 49 Sekunden Rückstand auf Frankreich - 15 Sekunden auf die drittplatzierten Norweger fehlen David Kreiner, Bernhard Gruber, Felix Gottwald und Mario Stecher. In genau dieser Reihenfolge geht es ab 15 Uhr in die Loipe. David Kreiner – er landete seinen Sprung nach 101,5 m soll auf den ersten fünf Kilometern den Rückstand reduzieren und den Abstand zu Team USA (+ 1:08 Minuten) halten. Nach ihm geht Bernhard Gruber ins Rennen. Kann Felix Gottwald Lücken schließen und Schlussläufer Mario Stecher seine Sprint-Qualitäten wie beim Olympiasieg in Vancouver 2010 ausspielen, dann kann das ÖSV-Team um einen Podestplatz mitreden. Der Kampf um Gold, Silber und Bronze wird also spannend.

Teambewerb Nordische Kombination / Springen-Endstand nach jeweils vier Springern:

1.   Frankreich Braud, Lacroix, Laheurte, Lamy Chappuis 523,2
2.   Deutschland Rydzek, Kircheisen, Edelmann, Frenzel 513,5 / +0:13 *
3.   Norwegen Schmid, Moan, Kokslien, Klemetsen 497,5 / 0:34
4.   Österreich Kreiner, Gruber, Gottwald, Stecher 486,6 / 0:49
5.   USA Spillane, Demong, Fletcher, Lodwick 472,5 / 1:08
6.   Slowenien Berlot, Oranic, Kamenik, Jelenko 471,8 / 1:09
7.   Finnland Manninen, Karjalainen, Vähäsöyrinki, Ryynänen 448,6 / 1:39
8.   Japan Minato, Kobayashi, Takahashi, Watabe 443,1 / 1:47
9.   Tschechien Havranek, Vodsedalek, Dvorak, Slavik 437,1 / 1:55
10. Russland Maslennikow, Panin, Nabejew, Matwejew 432,5 / 2:01
11. Estland Leetoja, Piho, Tiirmaa, Piho 404,2 / 2:39
12. Italien Pittin, M. Runggaldier, Michielli, L. Runggaldier 394,9 / 2:51
      * Rückstand für den 4x5-km-Langlauf

  • David Kreiner läuft mit dem ÖSV-Team um einen Platz am Siegerpodest