Linus Strasser

Ski Alpin

Linus wurde in Kitzbühel zum Skirennläufer ausgebildet. Seine ersten Schwünge zwischen den Toren waren am Ganslern, Walde und auf der Ochsalm. Als Sechsjähriger fuhr er sein erstes Rennen. Die K.S.C. Trainer setzten auf Linus. Haben ihn in Ruhe vorbereitet und keinen Druck ausgeübt. Bald stellte sich heraus, dass er ein Techniker ist, seine Disziplinen sind Riesenslalom und Slalom. Als Zwölfjähriger wechselte er zur Ski-Abteilung des TSV 1860 München und mit 2007 bestritt er seine ersten FIS-Rennen. 2010, im Februar, durfte er erstmals im Europacup teilnehmen und durch seinen Sieg im Dezember 2013 ergatterte er sich einen Weltcup-Startplatz.

Am 26. Oktober 2014 ging er beim WC-Saisonauftakt an den Start, fuhr anschließend nochmals Europacup-Rennen, siegte dort erneut. Damit war der Startplatz bei den weltbesten Skirennläufern fix. Nun ging es stetig bergauf, Chamonix einmal Rang 20, einmal Rang 11, Adelboden Rang 20, Wengen Rang 21, Kitzbühel Rang 14 und nun in Schladming Rang 5. Die spritzige Artistik zwischen den Toren von Linus bereiten Freude. Wir gratulieren Linus herzlich und freuen uns über seinen großartigen Erfolg und wünschen weiterhin viel Erfolg!

  • Linus Strasser