Lisa Hauser sammelte Weltcup-Punkte

Langlauf / Biathlon

Eine Woche lang wurde im schwedischen Östersund um Weltcup-Punkte gekämpft. Für Lisa Hauser war es ein gelungener Saisoneinstieg.

Beim Sprint-Auftakt wurde Lisa Hauser 15te und war zufrieden. Sie ärgerte sich über einen Fehler beim Schießen, „das war nicht nötig“, sagte Hauser. Beim Single-Mixed Bewerb, den Lisa Hauser gemeinsam mit Julian Eberhard bestritt, verpasste das Duo knapp einen Top-Ten Rang.

Der Einzelbewerb lief nicht 100%ig nach Wunsch, sie musste sich mit Rang 38 zufriedengeben. „Nach so einem Rennen gibt’s genug Luft nach oben“, so Hauser. Umso besser ging es beim Staffel-Bewerb. Die Österreicherinnen belegten den siebenten Rang zum Abschluss des Biathlon-Weltcups in Schweden.  Julia Schwaiger, Katharina Innerhofer, Lisa Hauser und Dunja Zdouc fehlten am Ende 2:09,5 Minuten auf das nach 4 x 6 Kilometern siegreiche norwegische Quartett. Platz zwei ging an die Schweiz (+8,5 Sek.)., Rang drei an Schweden (+10,2.). Die Österreicherinnen kamen auf sieben Nachlader.