Lisa Hauser trainiert täglich

Biathlon

K.S.C. Biathletin Lisa Hauser trainierte diese Woche in Hochfilzen. Neben Skirollertraining steht die Treffsicherheit am Programm. Aber auch zu Hause bereitet sie sich auf die Wettkampfsaison vor.  Bevor es Anfang November Richtung Norwegen geht, werden in der kommenden Woche weitere Schneekilometer am Dachstein gesammelt. Bereits im September gab es dort Training auf Schnee.

Biathlon erfordert ein hartes tägliches Training, hohe Selbstkontrolle und großes Konzentrationsvermögen. Beim Biathlon müssen mehrere Kräfte gebündelt werden, beim Langlauf handelt es sich um eine Ausdauer- und beim Schießen um eine Präzisionssportart. Während des Wettkampfs müssen die Athleten zwei völlig verschiedene Sportarten und unterschiedliche Anforderungen zusammenführen. Während des Laufens gehen Biathleten körperlich an ihre Grenzen, während des Schießens, müssen sie von einer Sekunde auf die andere, völlig ruhig werden und sich auf das Ziel, den Schießstand, konzentrieren. Beim  Laufen wird der Puls stark erhöht und  am Schießstand müssen die Biathleten ihre Schüsse auf einer Distanz von 50 Meter akkurat „ins Ziel“ bringen. Beides zu vereinen bedeutet höchste Anstrengung.

Notabene die Damen gaben 1992 ihr erstes olympisches Debüt. Lisa durfte 2014 in Sotchi (RUS) bei den Winterspielen teilnehmen. 

SkiKitz wünscht Lisa Hauser und dem gesamten ÖSV-Team optimale Trainings!

  • Lisa Hauser trainiert täglich