Lisa Hauser würdig empfangen

Es war ein stimmungsvoller Feier-Abend, an dem die Gemeinde Reith sowie Kitzbüheler Ski Club (K.S.C.) und SV Reith Bronzemedaillengewinnerin Lisa Hauser empfangen haben.

Ebenso wie an die erfolgreichen Tage bei der Biathlon-WM der Jugend und Junioren in Finnland, wird sich Lisa Hauser wohl auch noch lange an den 23. März 2012 erinnern. Für ihre großartigen Leistungen ist sie an diesem Freitagabend würdig empfangen worden. Die ersten Gratulanten am Platz vor dem Kulturhaus Reith waren Nachwuchs-Langläuferinnen und Langläufer des K.S.C. – sie haben gemeinsam mit rund 300 interessierten Gästen die 18jährige Biathletin und ihre Teamkollegin Christina Rieder mit einem Spalier willkommen geheißen. Stolz sein durften ihre Eltern Barbara und Georg, Langlauf-Trainer Georg Riedelsperger, Trainerin Sandra Flunger und Andreas Herzog von der HIB Saalfelden sowie KSC Langlaufreferent Georg Hechl und ihr erster Trainer, Gidi Achorner vom SV Reith. Auch ihre Sportkollegen aus den Trainingsgruppen Langlauf und Biathlon, wie Teresa Breitfuss oder Fabian Ulmer haben der zweifachen Bronzemedaillengewinnerin von Kontiolahti (FIN) die Ehre gegeben.

Nach Übergabe eines Ehrengeschenks – eines Rennrades - von KSC, Gemeinde Reith, SV Reith und Radsport Stanger, haben Barbara Hauser und die Langlaufmütter sowie der Wirt vom Kulturhaus Reith alle anwesenden Gäste beim gemütlichen Teil des Abends bestens  bewirtet. Es war ein besonders stimmungsvoller Abend.

Erfolge von Lisa Hauser bei der IBU-Biathlon-WM der Jugend und Junioren: 3. Staffel, 3. Sprint, 11. Verfolgung, 15. Einzel.

  • Lisa Hauser mit ihrer Teamkollegin Christina Rieder.
  • ... beim Gang durchs Spalier.
  • ... empfangen von rund 300 Fans
  • ... und mit dem nagelneuen Rennrad.