Moritz Marko, Marco Pöll und Andreas Wahrstätter sammeln Erfahrung

Ski Alpin

Bei den zwei FIS-Super-G-Rennen heute in St. Lambrecht gingen Moritz Marko, Marco Pöll und Andreas Wahrstätter für den Kitzbüheler Ski Club an den Start. Moritz erreichte Rang 21 und 22. Für Marco und Andreas ist das Rennen nicht ganz optimal gelaufen. Marco Pöll konnte seine Trainingsleitung nicht abrufen und fuhr auf die Ränge 91 und 87. Andreas schaffte mit Rang 39 und 44 eine Platzierung weiter vorne.   

Marco Pöll hatte am Wochenende (7./8.1) beim National Junior Race in San Vito di Cadore (ITA) seinen ersten Start bei einem Rennen im Ausland. Die beiden Slaloms konnte er leider nicht beenden. Am Samstag kam er nicht ganz durch den Lauf. Der K.S.C. Rennläufer wurde im zweiten Durchgang aufgrund eines Fehlers beim letzten Tor disqualifiziert.

  • Moritz Marko, Marco Pöll und Andreas Wahrstätter sammeln Erfahrung