Moritz Marko stark beim FIS-Slalom – 2. Rang

Ski Alpin

Moritz Marko führte nach dem ersten Durchgang, beendete den FIS-Slalom in Hochfügen letztlich mit dem 2. Rang.

Marco Pöll beendete dieses Rennen mit dem 27. Rang. Ein Erfolg für den jungen Athleten, da er zuvor durchwegs verunsichert war. Im ersten Durchgang war er auf Rang 31 und verpasste um lediglich ein Hundertstel den 30. Rang. „Das war Pech, ansonsten hätte Marco als erster beim zweiten Durchgang starten können“, erklärte KSC-Präsident Michael Hube.r 

Für beide Athleten war der FIS-Slalom in Höchfügen wichtig, sie konnten FIS-Punkte sammeln, die für den weiteren Verlauf der Saison wichtig sind.


  • Moritz Marko mit KSC-Trainer Alex Erler. Foto: KSC