Platz zwei für Xaver Aigner

Sprunglauf / Nordische Kombination

Mit der ersten Konkurrenz der „Kinder-Vier-Schanzen-Tournee (KVST)“ hat die neue Saison der Skispringer und Nordischen Kombinierer in Hinzenbach begonnen.

Der ausgezeichnete zweite Platz von Xaver Aigner bedeutete gleich zu Beginn der neuen Saison einen Platz am Stockerl für den Kitzbüheler Ski Club (K.S.C.). In der Klasse K10 musste er sich um nur 2,1 Punkte Sebastian Brandner vom WSV Eisenerz geschlagen geben. Zweitbester KSC-Springer wurde Marco Wörgötter, ebenfalls K10, als Fünfter. „Wir können mit dem Auftakt sehr zufrieden sein“, meinte Stefan Hager vom K.S.C. Trainerteam Nordisch. In der Vereinswertung belegt der K.S.C. unter 20 teilnehmenden Vereinen mit 123 Punkten Rang 12. In Führung liegt der WSV Wörgl vor dem SC Bischofshofen und dem Nordic Team Absam. Am Samstag, 23. Juni, findet das zweite Springen der KVST in Bischofshofen statt.

Übrigens: Zur Vorbereitung auf diese Tournee sowie auf ca. 15 Konkurrenzen im Sommer, waren die Überflieger bereits zweimal zu Trainingskursen in Höhnhart und Villach. „Die Kleinsten ausgenommen, sind wir am Wochenende wieder in Kärnten“, berichtet K.S.C. Sprunglauf-Referent Seppi Jenewein. Außerdem steht für alle Überflieger in diesem Sommer erstmals eine Trainingswoche in Polen am Programm.

Ergebnisse Kinder-Vierschanzen-Tournee Hinzenbach 17.06.2012: 2. Xaver Aigner K10, 5. Marco Wörgötter K10, 9. Andreas Pisecker K9, 13. Michael Kogler K10, 17. Philipp Höfinger K11.

  • Xaver Aigner wartet auf den Absprung.
  • Die Skiskrpinger des K.S.C. beim Trainingskurs in Hinzenbach.
  • Sebastian Ritter, Marco Wörgötter, Michi Kogler und Alex Eder (von vorne).

Downloads: