Premiere - in Sportfest der Extraklasse

Ski Alpin / Langlauf / Biathlon / Sprunglauf / Nordische Kombination

Premiere - in Sportfest der Extraklasse - Premiere - in Sportfest der Extraklasse -

Spartenübergreifend gab es für den KSC Nachwuchs am Sonntag, 7. Oktober, auf dem Sportplatz Langau ein Sportfest unter dem Titel „KSC Spiele“. 65 Kinder, Schüler und Jugendliche folgten dem Ruf der Trainer und zum erstmaligen Saison Konditionsvergleich.

Neun Stationen bauten die 18 KSC Trainer auf dem Sportplatz auf und die jungen Athleten konnte ihre Trainingserfolge vom vergangenen Sommer zeigen. „Es war ein tolles Sportfest mit viel Energie“ so Sportwart Josef Eberl, der die Einheit des KSC auch in verschiedenen Wintersportdisziplinen hervorhob „es kann ein Sportler vielleicht eher für diese oder jene Sportart besser geeignet sein, innerhalb des KSC soll ein Wechsel nie ein Problem darstellen“. Eine erste Station war für die Schnelligkeit dabei wurde die Antrittsgeschwindigkeit bzw. Beschleunigungsfähigkeit geprüft. Beim Hürden-Boomerang-Lauf wurde die Bewegungskoordination gezeigt. Natürlich wurden die Hürden nach Körpergröße eingestellt, dabei durfte jeder Sportler einen Probe- vor dem Wertungsdurchgang absolvieren. Beim Standhochsprung zeigten die Kinder ihre vertikale Sprungkraft und das Kraftniveau der Beinstreckmuskulatur. Dazu kamen noch das Balance Board, ein Vielseitigkeitsparcours, Unterarmstütz auf Zeit. „Die stärkste Station war die Übung für Willenskraft,“ berichtet Trainer Toni Ehrensperger. Dabei musste der Athlet in einer leichten Grätsche stehen, das Gesäß soweit absenken bis der Kniewinkel 90° ergab und in dieser Position möglichst lange stehen bleiben. Den Schlusspunkt bildete ein 1.500 Meter Lauf, der so manche an die Kraftreserven ging, aber auch von den Jüngsten mit unglaublichem Eifer und vollen Einsatz absolviert wurde. „Es ist fantastisch, was unser Nachwuchs heute geleistet hat. Besonders freut es mich, dass die Sparten untereinander sich abstimmen und sich bei so einem Sportfest alle Nachwuchsathleten treffen,“ resümierte KSC Präsident Michael Huber. So können die „KSC Spiele“ als erster Erfolg bezeichnet werden, geplant ist eine halbjährliche Wiederholung um über eine längere Zeitperiode Vergleichsdaten zur Optimierung des KSC Trainings erhalten zu können.

Ein herzliches Dankeschön an die Trainer und allen Helfern, vor allem ein Dank an die Athleten, die sich den anspruchsvollen Aufgaben stellten. Ein Dank gilt insbesondere auch den zahlreich anwesenden Eltern für deren Unterstützung und speziell für die ausgezeichnete Verpflegung!

Die Auswertung ist im Laufen und wird in späterer Folge für interne Analysen innerhalb des Trainerteams besprochen und auch mit den Teilnehmern geteilt werden.


Downloads: