ROMY für Streif-Film

Regisseur Gerald Salmina wurde im Rahmen des Galaabends anlässlich der Verleihung der ROMY Akademiepreise am 23. April in der Wiener Hofburg für seine Dokumentation „STREIF – ONE HELL OF A RIDE“ in der Kategorie „Beste Kino-Doku“ ausgezeichnet. 

"Streif - one Hell of a Ride" ist am 23. April in Wien mit dem österreichischen Akademiepreis "Romy" für die beste Kino-Doku ausgezeichnet worden. "Keiner hat vorher geglaubt, dass wir einen Kinofilm auf die Leinwand bringen. Wir hatten über 190 000 Zuschauer in Österreich. Mit einem Sport-Doku-Film, der eigentlich sein eigenes Genre braucht", bedankte sich Regisseur Gerald Salmina anlässlich der Preisverleihung.

Ein Skirennen im Kino? Nein, denn die Abfahrt auf der Streif in Kitzbühel ist mehr als "nur" ein Skirennen. Die Streif ist Mythos und Realität zugleich. Die Streif schreibt Jahr für Jahr Geschichten. Anlässlich der 75. Auflage der Hahnenkamm-Rennen ist der Dokumentarfilm "Streif – one Hell of a Ride" von Regisseur und Produzent Gerald Salmina im Dezember 2014 in die österreichischen Kinos gekommen. Mittlerweile wurde der Film auch in der Schweiz und in Deutschland gezeigt. Die DVD kommt voraussichtlich im November auf dem Markt.

Der Kitzbüheler Ski Club (K.S.C.), Veranstalter der Hahnenkamm-Rennen freut sich über die Auszeichnung und gratuliert Gerald Salmina herzlich!

  • ROMY für Streif-Film