Ski Alpin erfolgreich beim Landescup

Landescup in Brixen im Thale

Slalom am Samstag, den 9. Februar 2013

Ein Klassiker sind die Landescup-Rennen in Brixen im Thale. Starke Schneefälle forderten die fleißigen Helfer, mussten doch am Samstag rund 25 cm Neuschnee aus der Slalomstrecke gebracht werden.  „Hervorragende Arbeit hat  der SC Brixen geleistet“, war die lobende Aussage der TSV Trainer. 62 Tore mussten auf 160 Höhenmeter bewältigt werden, gestartet wurde auf einer Seehöhe von 1450 m. Die Bedingungen waren nicht nur für die Organisatoren, Helfer und Trainer fordernd, vor allem mussten die Athleten mit den wechselnden Sicht- und Witterungsbedingungen klar kommen.

Stark gefahren ist Carina Dengscherz, Jahrgang 1998 (K.S.C.), sie wurde Zweite, hinter der Söldenerin Franziska Gritsch (Jahrgang 1997), in der Klasse U15/U16. Dengscherz zeigte zwei starke Läufe, im zweiten Durchgang fuhr sie Bestzeit.

Melanie Sommeregger fuhr in der Klasse U13/U14 solide auf das Podest. Nur Viktoria Astl (SC Steinach) und Alina Ellinger (SC Bad Häring) musste sie den Vortritt lassen. Pech in dieser Klasse hatte K.S.C. Rennläuferin Magdalena Mayrhofer. Im ersten Durchgang hatte sie nach einem Sensationslauf kurz vor dem Ziel einen Fahrfehler. Im zweiten Lauf fuhr sie drittbeste Zeit heraus. Marko Moritz wurde passabler Sechster und Andreas Wahrstätter Vierzehnter.

41 Tore für den Nachwuchs - Riesenslalom auf der "Kälbersalve"

Der Landescup am Sonntag, den 10. Februar 2013 konnte unter erstklassigen Bedingungen durchgeführt werden. Bei traumhaften Winterwetter und besten Pistenbedingungen wurden auf der bekannten Rennstrecke „Kälbersalve“ in Brixen im Thale 41 Tore auf 250 Höhenmeter ausgeflaggt.

Vor allem freute sich Magdalena Mayrhofer (U13/U14) vom Kitzbüheler Ski Club über ihren Erfolg. Sie wurde hinter Alina Ellinger (SC Bad Häring) mit lediglich sieben Hundertstel Rückstand Zweite.

 Carina Dengscherz holte sich ebenso Silber, erneut war Franziska Gritsch aus Sölden vor ihr. Dengscherz ist eine zuverlässige Podestfahrerin und ist die Erfolgreichste des Jahrgangs 1998 in Österreich. Bei den jungen Herren landete Andreas Wahrstätter auf Rang 17,  leider aufgeben musste nach einem Bindungsbruch Marko Moritz.

  • Carina Denscherz, Zweite beim SL und RSL
  • Beim RSL fuhr Magdalena Mayrhofer auf Rang 2
  • Melanie Sommeregger punkte beim Slalom (Rg3)