Ski-Präsentation auf der Starthütte

Von 1921 bis 1970 erzeugte die Familie Schlechter (Kitzsport) Skier in Kitzbühel. Nun gibt es ihn wieder – den Kitzbüheler Ski.

Am vergangenen Samstag stellte Kathrin Schlechter den neuen Kitzbüheler Ski am Hahnenkamm bzw. auf der Starthütte vor. Mit dabei waren die Skilegenden Michael Walchhofer, Stephan Eberharter, Fritz Huber, Hias Leitner und Ernst Hinterseer. Ebenso waren Bürgermeister Dr. Klaus Winkler, BAG-Chef Josef Burger, KIT-Präsidenten Signe Reisch und KSC-Präsident Michael Huber unter den Ehrengästen. Die Stimmung war übrigens ausgezeichnet.

Alle zeigten sich begeistert von den drei Designs des Kitzbüheler Skis. Dazu wurde eine tolle Bekleidungslinie entworfen und die Preise sind moderat. „Wir wollen, dass sich das alle leisten können“, freut sich Kathrin Schlechter / Kitzsport.

v.l.: Signe Reisch, Hias Leitner, Stephan Eberharter, Ernst Hinterseer, Kathrin Schlechter, Fritz Huber, Hansjörg Schlechter.
V.. Stephan Eberharter, Michael Walchhofer, Hias Leitner, Ernst Hinterseer, Fritz Huber, Hansjörg Schlechter.
Zwei Modelle vom Kitzbüheler Ski
Fesche Mode.
Ski-Präsentation auf der Starthütte
Ski-Präsentation auf der Starthütte
Ski-Präsentation auf der Starthütte
Helene Graswander-Schlechter
Die Kitzsport-Mädels
Walter Astl, Hanspeter Schwaiger, beide von der Bergbahn AG Kitzbühel KITZSKI
Helene und Hansjörg Schlechter, stolz über den gelungenen Auftakt.
Eine fesche Dame mit Wolfgang Leitner.
Stephan Eberharter und Michael Walchhofer mit Kathrin Schlechter.
Peter Salinger und Walter Nothegger von der Agentur Nothegger & Salinger.