Starke Biathlon-Jugend

Biathlon

Der K.S.C. hat die stärksten Biathleten im Nachwuchs und ist österreichweit vorne dabei. Nun steht die nächste Generation bereit und zahlreiche Meistertitel und Cup-Siege sind eine hervorragender Gradmesser. Fabian Ulmer, Christoph Nöckler, Sonja Bachmann, Lukas Kröll, Andreas Hechenberger und Markus Ortner haben in den vergangenen Wochen hervorragende Leistungen gezeigt.

Fabian Ulmer (U21)

Der 1995 geborene Ulmer holte sich bereits 2009 bei den Österreichischen Schülermeisterschaften  Silber. In der Saison 2012 startete er erstmals bei den Biathlon Junioren-Weltmeisterschaften in Kontiolahti in Finnland und im selben Jahr gewann er jeweils zweimal Silber und Bronze bei den Österreichischen Jugendmeisterschaften. Im selben Jahr wurde er auch Österreichischer Meister beim Skirollern.

Weitere internationale Einsätze folgten. 2013 war Fabian Ulmer erneut bei den Jugend-/Junioren Biathlon Weltmeisterschaften, dieses Mal in Obertilliach, 2014 bei der Junioren-WM in Presque Isle (USA), 2015 in Minsk-Raubichi in Bulgarien und bei den Europäischen Meisterschaften in Otepää in Estland am Start.

Beim European Youth Olympic Festival 2013 im rumänischen Fundata gewann er mit der Staffel Bronze. Insgesamt wurde er bisher 13 Mal Österreichischer Schüler-, Jugend- und Juniorenmeister, holte sich drei Silber- und drei Bronzemedaillen. Er arbeitet sich nun im internationalen Starterfeld in seiner Klasse U21 beständig weiter und wir wünschen Fabian weiterhin viel Erfolg!

Sonja Bachmann (U19)

Die K.S.C. Biathletin durfte sich 2009 zum ersten Mal Tiroler Schülermeisterin im Langlauf Einzel, Langdistanz und Staffel nennen. Ein Jahr später konnte sie diesen Titel im Einzel verteidigen und siegte zudem im Sprint. In den Jahren von 2012 bis 2016 lief sie in Österreich ganz vorne mit. 2012 wurde sie Österreichische Schülermeisterin im Sprint, Einzel und mit der Staffel.  Es folgten drei Österreichische Vize-Jugendmeistertitel und ein zweiter Rang beim Austria Cup.  Heuer sicherte sich die Kitzbühelerin den Österreichischen Meistertitel in der U19-Klasse mit der Staffel und in der Verfolgung. Im Skirollern belegte sie den zweiten Rang, im Massenstart den dritten.

Auch international konnte die 18-Jährige schon einige Erfolge sammeln. 2015 nahm sie am European Youth Olympic Festival (EYOF) in Bürserberg teil. Ihr bestes Ergebnis erzielte sie in der Verfolgung mit Rang 54. Deutlich besser lief es dieses Jahr bei den Junior World Championships im rumänischen Cheile Gradistei. Ihr bestes Ergebnis, Rang elf,  erreichte Bachmann mit der Staffel. An den Start ging sie auch in den Disziplinen Sprint und Verfolgung sowie im Einzel, wo sie den 34. Platz belegte.    

Vergangenes Wochenende konnte sie nach einer krankheitsbedingten Pause wieder an den Start gehen. Beim Sprint am Samstag siegte Sonja und holte sich am Sonntag in der Verfolgung den Österreichischen Meistertitel (U19). Weiterhin alles Gute Sonja!

Lukas Kröll (U19)

2012 schien Lukas erstmals am Podium bei den Österreichischen Schülermeisterschaften auf und gewann dabei sechs Bronzemedaillen. Im Folgejahr wurde er sowohl im Langlauf wie auch im Biathlon Tiroler Schülermeister.

In den Jahren 2012 bis 2016 gewann der 18-Jährige neun Gold-, vier Silber- und neun Bronze-Medaillen bei den Österreichischen Schüler- und Jugendmeisterschaften. 2015 wurde er in das Team für die European Youth Olympic Festial –EYOF in Bürserberg (AUT) berufen und holte sich mit dem Team im Staffelbewerb den 11. Rang. Auch er ist auf einem guten Weg!

Andreas Hechenberger (U16)

Scheint derzeit in der Austriacup Gesamtwertung auf dem zweiten Rang auf. Am vergangenen Wochenende wurde er in Obertilliach beim Sprint guter Dritter und bei der österreichischen Jugendmeisterschaft am Folgetag belegte er Rang vier.

Der junge Biathlet wurde 2014 Tiroler Vize-Schülermeister, holte dazu Bronze und gewann zweimal Silber bei den österreichischen Schüler- bzw. Jugendmeisterschaften. Der Stams-Schüler hat in der Saison 2016 bei den International School Sport ISF Schulweltmeisterschaften in L’Aquila als Langläufer teilgenommen und den vierten Platz erlaufen.

Markus Ortner (U15)

Viele Wettkämpfe hat Markus bereits in den Beinen. Bei der Österreichischen Jugendmeisterschaft am Sonntag, 13. März, holte er sich den Vizemeistertitel in der Verfolgung. Seit 2012 gewann er vier Gold-, fünf Silber- und fünf Bronzemedaillen bei den Österreichischen Schüler- und Jugendmeisterschaften. Dazu wurde er Tiroler Schülermeister im Langlauf. Seit der Saison 2015/2016 ist er bei der Jugend und startet bei diversen Austriacup-Bewerben. Heuer war er bei der Jugendweltmeisterschaft in Lillehammer (NOR) dabei und erreichte den hervorragenden 14. Rang mit der Mixed-Staffel. 

Anna Gandler (U15)

Hat bereits viele Siege eingeheimst und steht beinahe bei jedem Wettkampf ganz oben. Bei Österreichischen Schülermeisterschaften hat sie 14 Medaillen, davon 11 in Gold, im Langlauf und Biathlon gewonnen, mehrere Tiroler  Schülermeistertitel erreicht und Cup-Gesamtwertungen für sich entschieden. Im Februar nahm sie bei den ISF Schulweltmeisterschaften in Italien teil und wurde im Langlauf Fünfte. Zuletzt in Obertilliach beim Austriacup und bei der Österreichischen Jugendmeisterschaft war sie nicht zu schlagen. Wir wünschen noch einen guten Saisonabschluss!

Wir werden alle jungen Athleten weiterhin mitbegleiten und die Wettkämpfe mitverfolgen. Insgesamt ist  eine breite Schicht an Top-Biathleten Richtung Weltcup unterwegs. Aber auch jene, die derzeit  noch in den Schülerklassen (U13, U14) dabei sind, gehören zu den größten Talenten in Österreich. Darüber dürfen wir uns freuen und darauf dürfen wir stolz sein!

  • Starke Biathlon-Jugend