Starke Rennsaison-Bilanz

„Diese Wettkampfsaison war unglaublich“, lacht K.S.C. Präsident Michael Huber. „Wir konnten  nach dem Hahnenkamm-Rennen 15  Bewerbe durchführen, der ständigen frühlingshaften Witterung zum Trotz“.

Freudig berichtet Michael Huber, dass dabei im Februar und März 1.836 Athleten beim Skispringen, in der Nordischen Kombination und bei Alpinen Skirennen gestartet sind. „Im Clubjahr 2013/2014 waren inklusive Hahnenkamm-Rennen 2.386 Athleten auf den K.S.C. Startlisten, das ist schon eine großartige Renngeschichte“.  Auch die Wertigkeit kann sich sehen lassen. Wurden doch in den Wintermonaten neben dem Weltcuprennen eine Österreichische Meisterschaft, vier Tiroler Meisterschaften und zwei Bezirkscups durchgeführt. „Dazu kommen noch fünf Cup-Wertungen die in der Gamsstadt vergeben wurden“, zieht Michael Huber Bilanz.

Einer der Highlights war wohl der Kitzbüheler Schulskitag und der Wintersporttag der Hauptschule am 28. Februar. An diesem Tag wurden über 589 Schüler am Ganslernhang und auf der Rasmusleitn gestartet. „Das war ein Saison-Höhepunkt. Die Kinder hatten Spaß und der Schulskitag hat sich richtig gut entwickelt. Wir haben um 40% mehr Teilnehmer seit 2012“, hört man aus der K.S.C. Familie. Alle K.S.C. Offiziellen und Mitarbeiter sind immer gerne und voll motiviert dabei, wenn es gilt Veranstaltungen gerade für junge Athleten zu organisieren.

Nun freuen sich die K.S.C. Funktionäre auf die Clubmeisterschaft, die am Ostersamstag, 19. April stattfindet und vor allem nochmals einen gesellschaftlichen Saisonabschluss darstellen wird.

 

  • Österreichischen Shorcarver-Meisterschaften, im Bild die Liechtensteinerin Melanie Bühler