Water-Freestyle Contest in Villach

Snowboard / Freeski / Skicross / Freestyle

Nicht nur im Winter sorgen die Freestyler des Kitzbüheler Ski Club (K.S.C.) immer wieder für Erfolgsmeldungen. Ende Juli zeigten Sie in Kärnten eine starke Performance.

Am 29. Und 30. Juli war Villach Schauplatz des zweiten Tour-Stopps der GP Tour Water-Freestyle 2011. Das Teilnehmerfeld umfasste rund 50 Freestyler. Unter ihen waren auch sechs Rider des K.S.C: Luca Exenberger, Paul Fiala, Luca Pichler, Max Kogler, Daniel Kreitl und Marcell Mettler. Am Freitag ging es erst mal darum, den Sprung ins Finale der besten 16 am Samstag  zu meistern. Bis auf Paul Fiala schafften alle die Qualifikation für den Finaltag. Er hatte an diesem Tag etwas Pech.

„Das Finale wurde in einem K.O.-System ausgetragen, das heißt der Erste im Klassement muss gegen den Letztplatzierten (16ten) antreten, der zweite gegen den 15ten und so weiter“, berichtet Trainer Patrick Hollaus. „Gleich in der ersten Runde standen sich zwei unserer Jungs gegenüber,  Daniel Kreitl und Marcell Mettler.“ Mit knapp mit 2 zu 1 Punkten stieg Mettler in die nächste Runde auf und traf im Achtelfinale dabei auf Max Kogler. Diesmal hatte aber Max die Nase vorn. Im Viertelfinale war für ihn dann allerdings Endstation, er hatte leider leichte Probleme beim Absprung. Am Ende landete Max Kogler auf dem beachtlichen vierten Platz. „Ein tolles Ergebnis. Auch für die anderen Rider war es ein lehrreiches und tolles Wochenende“, resümiert Patrick Hollaus. 

Ranking: 1. Paul Klein AUT, 2. Dennis Rannalter AUT, 3. Daniel Walchhofer AUT, 4.Max Kogler AUT (K.S.C.),5. Andreas Kogler AUT, 8. Marcell Mettler AUT (K.S.C.), 11. Daniel Kreitl AUT (K.S.C.), 13. Luca Exenberger AUT (K.S.C.),
14. Luca Pichler AUT (K.S.C.).

  • Die Waterramp Wernberg war Schauptlatz des Waterstyle Contests "Champ of the Ramp"
  • Water-Freestyle Contest in Villach
  • Water-Freestyle Contest in Villach
  • Water-Freestyle Contest in Villach
  • Water-Freestyle Contest in Villach