Weltcup-Ausstellung auf der Seidlalm

Nachdem bereit rund fünf Monate die „Weltcup-Ausstellung“ im Museum Kitzbühel erfolgreich war, wurde diese zur „Ideen-Stätte“ auf die Seidlalm gebracht. In den vergangenen drei Monaten gab es direkt dort, wo erstmals das Wort „Ski-Weltcup“ gefallen ist, eine Freiluftausstellung.

Täglich kamen hunderte Streif-Wanderer an der Seidlalm vorbei und nahmen sich Zeit für die Geschichte des Ski-Weltcups inmitten der Kitzbüheler Bergwelt. Um Durst und Hunger der Wanderer zu stillen gab es vorerst eine kleine Verpflegungsstelle. Nachdem der Herbst ins Land zieht, die Kühe von der Alm gebracht wurden, wurde heute auch die Ausstellung geschlossen und am Sonntag, 2. Oktober wird auch die „Verpflegungsstelle“ schließen.

Derzeit wird auf der Seidlalm fleißig renoviert und es ist geplant, dass ab der Wintersaison die traditionelle Gaststätte wieder geöffnet ist.

Zum Facebook

  • Weltcup-Ausstellung auf der Seidlalm
  • Weltcup-Ausstellung auf der Seidlalm