Alexander Hohlrieder
  • Geburtstag: 30.08.1970
  • Familie: Stephanie Egger
  • Beruf / Kader: Betreiber einer Gläserei

Weitere Informationen zu Alexander Hohlrieder

Österreichischer Schülermeister in der Nordischen Kombination 1985 Vierter Platz beim Straßenradrennen bei den Paralympics 2008 Weltmeister im Straßenradrennen der Behinderten 2006

Als hoffnungsvolles Talent zog Alexander Hohlrieder in die Kaderschmiede des Österreichischen Skiverbandes nach Stams, zurück kehrte er schwer körperbehindert. Und das kam so: 17. Februar 1985: Der zu dieser Zeit 14-jährige Schüler Alexander Hohlrieder wird in Mayrhofen österreichischer Schülermeister in der Nordischen Kombination. 18. Juni 1986: Auf dem Weg zu einer Sportveranstaltung wird Hohlrieder als Mitfahrer in einem ÖSV-Kleinbus bei einem Frontalzusammenstoß auf dem Holzleitensattel schwer verletzt. Mit niederschmetternden Folgen: Inkomplette Querschnittlähmung – die Beine von den Knien abwärts gelähmt. Mit der Skikarriere war es vorbei. Doch er schlug eine andere sportliche Laufbahn ein, die ihn an die Weltspitze führte – wie die Ergebnisliste beweist: 4. Platz bei den Paralympics in Peking 2008, Weltmeister im Straßenrennen 2006, sechsfacher Medaillengewinner bei Welt- und vierfacher Medaillengewinner bei Europameisterschaften. 2006 wurde Hohlrieder Behindertensportler des Jahres.

Alexander Hohlrieder, geboren am 30. August 1970 in Bludenz, wuchs in Kitzbühel auf, wo seine Eltern 15 Jahre lang die Jet-Tankstelle führten. Seit 2006 lebt er mit seiner Partnerin Stephanie Egger in der Nähe von Weiz (Steiermark), wo er eine eigene Glaserei betreibt.


Erfolge

WettkampfOrtJahrRang
Nordische Kombination
Österreichische Schülermeisterschaften
Mayrhofen (AUT)1985 1