Steckbrief

  • Geburtstag: 17.05.1962
  • Familie: Margit Rass
  • Kinder: Benjamin, Tobias
  • Beruf / Kader: Chirurg

Weitere Informationen zu Hugo Bonatti

Bronzemedaille bei der Weltmeisterschaft 1993

Fünffacher Österreichischer Staatsmeister

Er drehte nicht nur Salti, Schrauben, Hubschrauber und dergleichen: Hugo Bonatti gelang, was im Leistungs­sport für nicht mehr möglich gehalten wird: Parallel zu seiner Karriere als Spitzensportler bis hin zum Medail­lengewinner absolvierte er ein Medizinstudium. An der Universitätsklinik in Innsbruck weitergebildet, arbeitet Dr. Hugo Bonatti nun als Chirurg in den USA. Dabei schaffte es der Transplantationsspezialist in die weltberühmten Mayo-Kliniken.

Es war im Jahr 1976, als eine Handvoll junger Kitzbüheler im Fernsehen die aus Sprüngen aller Art und einem Snowballett bestehende Skishow des Fuzzy Garhammer sah. Die Sendung sollte ihre Wirkung nicht verfehlen. Im folgenden Winter bauten sich die „narrischen Buam“, wie sie jovial bezeichnet wurden, auf der Bichlalm eine Schanze. Zu den Vorreitern zählten neben Hugo Bonatti seine Brüder Hannes und Roman, der später ebenfalls sehr erfolgreiche Thomas Überall, Bertram und Reinhard Prinz sowie Andreas und Martin Gröbner und dazu der zum organisierenden Teamchef werdende Heinz Müller. Ein Jahr später fand in Fügen die erste Tiroler Meisterschaft statt. „Wir waren als Kitzbüheler Team dabei, mein Bruder Hannes gewann den Bewerb Ballett, ich die Kombination“, erin­nert sich Hugo Bonatti. Im selben Jahr wurde in Kitzbühel die österreichische Freestyle-Meisterschaft ausgetragen. „Das Ballett wurde auf der Pulverturmwiese, das Buckelpistenfahren auf der Maierl-Piste, das Sprin­gen neben dem Waldelift ausgetragen“, schildert Bonatti. Die Ergebnisse sind nicht überliefert.

Die bisher nach eigenem Gutdünken trainierenden Kitzbüheler erhielten bei einem von Heinz Müller im Schnalstal organisierten Trai­ningscamp die ersten professionellen Unterweisungen. Generell wesent­lichen Anteil an der sportlichen Entwicklung hatten der Vater der Gebrü­der Prinz, Norbert (ein ehemaliger Turmspringer), und Turnlehrer Werner Nessizius. Während Thomas Überall zielstrebig den Sport weiterverfolgte, schränkte sich Bonatti wegen der anstehenden Matura und dem fol­genden Medizinstudium samt Wohnsitzwechsel nach Innsbruck ein. „Ich habe von 1980 bis 1983 wegen des Studiums eine Auszeit genommen. In dieser Zeit habe ich nur an nationalen Bewerben sowie an Skishows teilge­nommen“, sagt er. So richtig los ging es, als Bonatti promoviert hatte und als Assistenzarzt an der Universitätsklinik in Innsbruck arbeitete. Ab 1985 war Bonatti Mitglied des österreichischen Nationalteams – startend für die Turnerschaft Innsbruck, einerseits wegen seines Wohnortes Innsbruck und andererseits weil es beim Kitzbüheler Ski Club noch keine Sektion Freestyle gab, unterstützt von seiner späteren Ehefrau Margit Rass, die er 1982 kennen und lieben gelernt hatte. „Sie hat mich gemanagt, hat beim Training unzählige Videofilme gedreht, sehr viel fotografiert und sich um die Medienarbeit gekümmert.“ Am 16. Mai 1991 wurde aus Dr. Hugo Bonatti und Margit Rass ein Ehepaar.

Von der Kitzbüheler Clique blieben auf Wettkampfebene nur Thomas Überall und Hugo Bonatti über. Bei seinem ersten Antreten bei einer Weltmeisterschaft Anfang Februar 1986 in Tignes (Frankreich) landete Bonatti in der Kombination an der neunten Stelle. In den folgenden Jah­ren belegte er regelmäßig Top-Ten-Ränge. Aufhorchen ließ er 1989 bei der Weltmeisterschaft in Oberjoch (Deutschland) mit dem sechsten Platz. Den ersten Podestplatz im Weltcup verzeichnete er im März 1990 in La Clusaz (Frankreich) in der Kombination.

Zwischenzeitlich, 1988, hatte Freund und Trainingskollege Thomas Überall seine Karriere beendet. Er arbeitet heute als Manager bei Red Bull.

Zu den sportlichen Höhepunkten von Bonattis Laufbahn zählte neben dem Gewinn der Bronzemedaille bei der Weltmeisterschaft am 11. März 1993 in Altenmarkt/Zauchensee die Teilnahme an den Olympischen Winterspielen ein Jahr zuvor in Albertville (Frankreich). „Freestyle stand als Demonstrationsbewerb auf dem Programm, ich konnte den sechs­ten Platz im Springen und den 13. Platz im Ballett erzielen“, erinnert sich Bonatti, „das Flair Olympischer Spiele und das große Zuschauer-interesse von 25.000 Besuchern bei den Bewerben bleiben ein unver­gessenes Erlebnis.“ Ein Erlebnis, welches er nicht noch einmal genießen durfte: Für die Olympischen Spiele 1994 in Lillehammer wurde Bonatti unverständlicherweise nicht nominiert. „Der wohl größte Tiefpunkt in meiner Karriere.“

 

Die Doppelbelastung Sport und Beruf zeigte ihre Wirkung, wobei er sich nicht zuletzt wegen des fortgeschrittenen Alters – Bonatti war mitt­lerweile 32 Jahre alt – seiner Berufung als Arzt zuwandte. Am 23. Jänner 1994 trat er nach einer Weltcup-Konkurrenz in Lake Placid, bei der er nicht im Vorderfeld landen konnte, von der internationalen Bühne ab.

Es war bei einer Wassersprung- und Trampolinshow Ende der 1980er Jahre in Seefeld, als Hugo Bonatti das Bewegungstalent eines unschein­baren jungen Mannes auffiel. Bonatti konnte ihn für die Freestyleszene gewinnen – aus dem Niemand wurde ein Spitzenathlet, dessen Name ein Begriff ist: Christian Rijavec.

Der Lebensweg führte den auf Nieren, Leber und Bauchspeicheldrüsen spezialisierten Transplantationschirurgen nach Jacksonville (Flo­rida), Charlottesville (Virginia) und danach nach Nashville (Tennessee). Seine Liebe zu Kitzbühel ist ungebrochen, mehrmals im Jahr fliegt der zum Single gewordene Bonatti über den großen Teich und besucht seine Ex-Ehefrau, seine Kinder und seine Eltern. Und stets das Hahnenkamm-Rennen.

LEBENSWEG

Hugo Bonatti wurde am 17. Mai 1962 in St. Johann i. T. geboren. Nach der Volksschule besuchte er nach einem Jahr Borromäum in Salzburg das Bundesrealgymna­sium in St. Johann, anschließend studierte er in Innsbruck Medizin. 1986 wurde er an der Universitäts­klinik in Innsbruck Assistenzarzt –

im Halbjahrestakt: Drei Jahre lang arbeitete er sechs Monate im Krankenhaus, sechs Monate ging er seinem Sport nach. 1995 schloss er an der Innsbrucker Uni­versitätsklinik die Ausbildung zum Facharzt für Chirurgie ab. Nach einem Gastspiel im Kings-College-Hospital in London (Schwerpunkt Lebertransplantationen) folgte für ein Jahr die Rückkehr an die Klinik in Innsbruck. 1998 wechselte er für ein Jahr ans Bezirkskrankenhaus St. Johann, anschließend ging es zurück an die Klinik nach Inns­bruck. 2002 folgte er dem Ruf an die Mayo-Klinik nach Jacksonville in Florida (USA). Die Tiroler Lan­deshauptstadt ließ Bonatti nicht los: Von 2003 bis 2005 arbeitete er an der Klinik als transplantierender und allgemeiner Chirurg. 2005 lockte die Mayo-Klinik mit einem Forschungsauftrag. Im Herbst 2006 zog der Kitzbüheler erneut in die USA, um als Intensivmediziner an der University of Virginia in Char­lottesville zu wirken. Im Sommer 2010 wechselte er nach Nashville (Tennessee, USA), um die US-amerikanische Chirurgenausbildung zu vollenden. Dr. Hugo Bonatti hei­ratete 1991 Margit Rass, die in sei­ner aktiven Zeit eine Management­rolle eingenommen hatte. Das Paar geht mittlerweile getrennte Wege, der Ehe entstammen Benjamin

(1996) und Tobias (1998).


Erfolge

WettkampfOrtJahrRang
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
Blackcomb (CAN)199436
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
Breckenridge (USA)199427
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
Lake Placid (USA)199430
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
Lake Placid (USA)199442
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltmeisterschaften
Altenmarkt-Zauchensee (AUT)199317
Trendsport / Freestyle / Acro
Weltmeisterschaften
Altenmarkt-Zauchensee (AUT)199324
Trendsport / Freestyle / Moguls
Weltmeisterschaften
Altenmarkt-Zauchensee (AUT)199342
Trendsport / Freestyle / Combined
Weltmeisterschaften
Altenmarkt-Zauchensee (AUT)1993Bronze
Trendsport / Freestyle / Combined
Weltcup
La Clusaz (CAN)19933
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
La Clusaz (CAN)199313
Trendsport / Freestyle / Acro
Weltcup
La Clusaz (CAN)199324
Trendsport / Freestyle / Moguls
Weltcup
La Clusaz (CAN)199345
Trendsport / Freestyle / Moguls
Weltcup
La Clusaz (FRA)199341
Trendsport / Freestyle / Combined
Weltcup
La Clusaz (FRA)19932
Trendsport / Freestyle / Combined
Weltcup
La Clusaz (FRA)19933
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
La Clusaz (FRA)199310
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
La Clusaz (FRA)199317
Trendsport / Freestyle / Acro
Weltcup
La Clusaz (FRA)199324
Trendsport / Freestyle / Acro
Weltcup
La Clusaz (FRA)199324
Trendsport / Freestyle / Moguls
Weltcup
La Clusaz (FRA)199339
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
Tigens (FRA)199319
Trendsport / Freestyle / Acro
Weltcup
Oberjoch (GER)199323
Trendsport / Freestyle / Moguls
Weltcup
Oberjoch (GER)199344
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
Piancavallo (ITA)199317
Trendsport / Freestyle / Combined
Weltcup
Lillehammer (NOR)19934
Trendsport / Freestyle / Acro
Weltcup
Lillehammer (NOR)199318
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
Lillehammer (NOR)199319
Trendsport / Freestyle / Moguls
Weltcup
Lillehammer (NOR)199346
Trendsport / Freestyle / Moguls
Weltcup
Meiringen Hasliberg (SUI)199351
Trendsport / Freestyle / Combined
Weltcup
Lake Placid (USA)19934
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
Lake Placid (USA)199320
Trendsport / Freestyle / Acro
Weltcup
Lake Placid (USA)199329
Trendsport / Freestyle / Moguls
Weltcup
Lake Placid (USA)199344
Trendsport / Freestyle / Ballett
Österreichische Meisterschaften
/1993Gold
Trendsport / Freestyle / Combined
Weltcup
Altenmarkt-Zauchensee (AUT)19924
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
Altenmarkt-Zauchensee (AUT)19927
Trendsport / Freestyle / Acro
Weltcup
Altenmarkt-Zauchensee (AUT)199219
Trendsport / Freestyle / Moguls
Weltcup
Altenmarkt-Zauchensee (AUT)199248
Trendsport / Freestyle / Combined
Weltcup
Blackcomb (CAN)19922
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
Blackcomb (CAN)199211
Trendsport / Freestyle / Acro
Weltcup
Blackcomb (CAN)199223
Trendsport / Freestyle / Moguls
Weltcup
Blackcomb (CAN)199243
Trendsport / Freestyle / Aerials
Olympische Spiele
Albertiville (FRA)19926
Trendsport / Freestyle / Acro
Olympische Spiele
Albertiville (FRA)199213
Trendsport / Freestyle / Combined
Weltcup
Tigens (FRA)19922
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
Tigens (FRA)199219
Trendsport / Freestyle / Acro
Weltcup
Tigens (FRA)199224
Trendsport / Freestyle / Moguls
Weltcup
Tigens (FRA)199252
Trendsport / Freestyle / Combined
Weltcup
Oberjoch (GER)19923
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
Oberjoch (GER)199215
Trendsport / Freestyle / Acro
Weltcup
Oberjoch (GER)199224
Trendsport / Freestyle / Moguls
Weltcup
Oberjoch (GER)199242
Trendsport / Freestyle / Combined
Weltcup
Piancavallo (ITA)19923
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
Piancavallo (ITA)199215
Trendsport / Freestyle / Acro
Weltcup
Piancavallo (ITA)199223
Trendsport / Freestyle / Moguls
Weltcup
Piancavallo (ITA)199259
Trendsport / Freestyle / Combined
Weltcup
Inawashiro (JPN)19923
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
Inawashiro (JPN)19927
Trendsport / Freestyle / Acro
Weltcup
Inawashiro (JPN)199219
Trendsport / Freestyle / Moguls
Weltcup
Inawashiro (JPN)199228
Trendsport / Freestyle / Combined
Weltcup
Madarao (JPN)19922
Trendsport / Freestyle / Combined
Weltcup
Madarao (JPN)19922
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
Madarao (JPN)199210
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
Madarao (JPN)199213
Trendsport / Freestyle / Acro
Weltcup
Madarao (JPN)199223
Trendsport / Freestyle / Moguls
Weltcup
Madarao (JPN)199231
Trendsport / Freestyle / Combined
Weltcup
Breckenridge (USA)19923
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
Breckenridge (USA)199213
Trendsport / Freestyle / Acro
Weltcup
Breckenridge (USA)199225
Trendsport / Freestyle / Acro
Weltcup
Breckenridge (USA)199228
Trendsport / Freestyle / Moguls
Weltcup
Breckenridge (USA)199247
Trendsport / Freestyle / Combined
Weltcup
Lake Placid (USA)19924
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
Lake Placid (USA)199212
Trendsport / Freestyle / Acro
Weltcup
Lake Placid (USA)199228
Trendsport / Freestyle / Moguls
Weltcup
Lake Placid (USA)199248
Trendsport / Freestyle / Combined
Weltcup
Mont Gabriel (CAN)19916
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
Mont Gabriel (CAN)199123
Trendsport / Freestyle / Acro
Weltcup
Mont Gabriel (CAN)199125
Trendsport / Freestyle / Moguls
Weltcup
Mont Gabriel (CAN)199154
Trendsport / Freestyle / Combined
Weltcup
Pyhaetunturi (FIN)19915
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
Pyhaetunturi (FIN)199110
Trendsport / Freestyle / Acro
Weltcup
Pyhaetunturi (FIN)199123
Trendsport / Freestyle / Moguls
Weltcup
Pyhaetunturi (FIN)199140
Trendsport / Freestyle / Combined
Weltcup
La Clusaz (FRA)19914
Trendsport / Freestyle / Combined
Weltcup
La Clusaz (FRA)19914
Trendsport / Freestyle / Acro
Weltcup
La Clusaz (FRA)199123
Trendsport / Freestyle / Moguls
Weltcup
La Clusaz (FRA)199130
Trendsport / Freestyle / Moguls
Weltcup
Morzine (FRA)199163
Trendsport / Freestyle / Combined
Weltcup
Tigens (FRA)19913
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
Tigens (FRA)19914
Trendsport / Freestyle / Acro
Weltcup
Tigens (FRA)199131
Trendsport / Freestyle / Moguls
Weltcup
Tigens (FRA)199147
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
Oberjoch (GER)19914
Trendsport / Freestyle / Acro
Weltcup
Oberjoch (GER)199131
Trendsport / Freestyle / Combined
Weltcup
Piancavallo (ITA)19913
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
Piancavallo (ITA)19918
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
Piancavallo (ITA)199125
Trendsport / Freestyle / Acro
Weltcup
Piancavallo (ITA)199133
Trendsport / Freestyle / Moguls
Weltcup
Piancavallo (ITA)199148
Trendsport / Freestyle / Combined
Weltcup
Voss (NOR)19915
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
Voss (NOR)199113
Trendsport / Freestyle / Acro
Weltcup
Voss (NOR)199127
Trendsport / Freestyle / Moguls
Weltcup
Voss (NOR)199139
Trendsport / Freestyle / Combined
Weltcup
Zermatt (SUI)19914
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
Zermatt (SUI)199123
Trendsport / Freestyle / Acro
Weltcup
Zermatt (SUI)199133
Trendsport / Freestyle / Moguls
Weltcup
Zermatt (SUI)199155
Trendsport / Freestyle / Combined
Weltcup
Hundjaellet (SWE)19917
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
Hundjaellet (SWE)199113
Trendsport / Freestyle / Acro
Weltcup
Hundjaellet (SWE)199131
Trendsport / Freestyle / Moguls
Weltcup
Hundjaellet (SWE)199137
Trendsport / Freestyle / Combined
Weltcup
Skole (UKR)19914
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
Skole (UKR)19915
Trendsport / Freestyle / Acro
Weltcup
Skole (UKR)199122
Trendsport / Freestyle / Moguls
Weltcup
Skole (UKR)199132
Trendsport / Freestyle / Combined
Weltmeisterschaften
Lake Placid (USA)19915
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltmeisterschaften
Lake Placid (USA)199112
Trendsport / Freestyle / Acro
Weltmeisterschaften
Lake Placid (USA)199123
Trendsport / Freestyle / Moguls
Weltmeisterschaften
Lake Placid (USA)199141
Trendsport / Freestyle / Aerials
Österreichische Meisterschaften
/1991Gold
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
Calgary (CAN)19908
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
Mont Gabriel (CAN)19909
Trendsport / Freestyle / Combined
Weltcup
La Clusaz (FRA)19903
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
La Clusaz (FRA)19904
Trendsport / Freestyle / Acro
Weltcup
La Clusaz (FRA)199023
Trendsport / Freestyle / Moguls
Weltcup
La Clusaz (FRA)199048
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
La Clusaz (FRA)199011
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
Tigens (FRA)199018
Trendsport / Freestyle / Combined
Weltcup
Iizuna Kogen (JPN)19905
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
Iizuna Kogen (JPN)199010
Trendsport / Freestyle / Acro
Weltcup
Iizuna Kogen (JPN)199024
Trendsport / Freestyle / Moguls
Weltcup
Iizuna Kogen (JPN)199039
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
Inawashiro (JPN)199011
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
Zermatt (SUI)199014
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
Breckenridge (USA)199015
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
Lake Placid (USA)199014
Trendsport / Freestyle / Aerials
Österreichische Meisterschaften
/1990Gold
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
Calgary (CAN)198916
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
Mont Gabriel (CAN)198917
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
La Clusaz (FRA)198916
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
La Clusaz (FRA)19896
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
Tigens (FRA)198911
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltmeisterschaften
Oberjoch (GER)19896
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
Are (SWE)198912
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
Lake Placid (USA)198917
Trendsport / Freestyle / Aerials
Österreichische Meisterschaften
/1989Gold
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
Mont Gabriel (CAN)198817
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
La Clusaz (FRA)198812
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
La Clusaz (FRA)198822
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
La Clusaz (FRA)198811
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
Tigens (FRA)198810
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
Oberjoch (GER)198822
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
Inawashiro (JPN)198813
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
Meiringen Hasliberg (SUI)198810
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
Breckenridge (USA)198821
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
Lake Placid (USA)198814
Trendsport / Freestyle / Aerials
Österreichische Meisterschaften
/1988Gold
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
Mariazell (AUT)198712
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
La Clusaz (FRA)198710
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
La Clusaz (FRA)198710
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
Tigens (FRA)198712
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
Oberjoch (GER)198712
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
Mariazell (AUT)19867
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
Mariazell (AUT)198618
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
Tigens (FRA)198612
Trendsport / Freestyle / Combined
Weltmeisterschaften
Tigens (FRA)19869
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltmeisterschaften
Tigens (FRA)198617
Trendsport / Freestyle / Acro
Weltmeisterschaften
Tigens (FRA)198637
Trendsport / Freestyle / Moguls
Weltmeisterschaften
Tigens (FRA)198644
Trendsport / Freestyle / Aerials
Weltcup
Oberjoch (GER)198627

Ehrungen

EhrungJahr
KSC Sportehrenzeichen in Silber 2003