Stefan Thurnbichler
  • Geburtstag: 02.03.1984
  • Beruf / Kader: Sprunglauf-Lehrwart, Personaltrainer (Golf, Gesundheit und Fitness), Gyrocopter Pilot

Weitere Informationen zu Stefan Thurnbichler

Continentalcup-Gesamtsieger 2003, 2008, 2009 Österreichischer Staatsmeister im Skispringen, Normalschanze 2003 Siebenfacher österreichischer Schülermeister

Er war mit 28 Jahren im besten Sportleralter, als Mitglied in der österreichischen Skispringer-Nationalmannschaft zählte er zu den Besten im Land. Dennoch beendete Stefan Thurnbichler im Herbst 2011 seine Laufbahn. Wobei der Hauptgrund für Außenstehende schwer zu verstehen ist: Er ist bei einer Größe von 1,83 Metern und einem Gewicht von 66 Kilo rank und schlank – und dennoch für das Skispringen zu schwer! Sein sportliches Idealgewicht wären 64 Kilo oder darunter. Der Kampf um jedes Deka mehr oder weniger schlug sich immer stärker auf die Psyche nieder: „Wenn ich beim Essen gesündigt habe, konnte ich wegen des schlechten Gewissens nicht mehr schlafen“, schildert er. Trotzdem: „Ich habe im Sport wunderschöne Momente erleben dürfen“, denkt er zurück. So zum Beispiel bei der Vierschanzen-Tournee 2008 in Garmisch-Partenkirchen, als er mit dem zehnten Rang den ersten Weltcup-Top-Ten-Platz erzielte. „Noch dazu vor den Augen meiner Eltern.“ Darüber hinaus konnte sein Zimmerkamerad Gregor Schlierenzauer den Bewerb gewinnen. Ein unvergessliches Highlight war sein weitester Sprung: Mit 224 Metern setzte er in Planica nur einen Meter hinter dem Weltrekord von Andreas Goldberger auf. 2011 landete er beim Skifliegen in Harrachov (Tschechien) an der achten Stelle. Seine Karriere mit einem Satz: für den Weltcup nicht gut genug, für den Continentalcup zu stark. Den eine Stufe unter dem Weltcup stehenden Cup dominierte er wie kein anderer. Dreimal gewann er die Gesamtwertung (2002/03, 2007/08, 2008/09), zweimal wurde er Dritter (2004/05, 2006/07). Während im Weltcup Thurnbichler ein Sieg verwehrt blieb, feierte er im Conticup 20 Einzelsiege, 19-mal wurde er Zweiter.

LEBENSWEG

Stefan Thurnbichler wurde am 2. März 1984 in Innsbruck geboren, wuchs aber in Wörgl auf und startete wie sein Bruder Thomas für den Kitzbüheler Ski Club. Nach der Volks- und Hauptschule besuchte er von November 1999 bis Juli 2001 die Skihandelsschule in Stams, es folgte von Juli 2002 bis April 2003 der Grund­wehrdienst. Anschließend wurde Thurnbichler Mitglied im Heeresleistungszentrum. Im September 2007 legte er die Prüfung zum Sprunglauf-Lehrwart ab. Ab April 2010 besucht er die Body & Health Akademie mit dem Ziel Diplom-Body-Vital-Trainer (Zusatzqualifikationen Nordic-Walking- und Aqua-Instructor) zu werden. Nun arbeitet er als Personaltrainer in den Bereichen Golf, Gesundheit und Fitness. Weiters absolviert er eine Ausbildung zum Pilot für Gyrocopter (Ultraleicht-Helikopter).


Erfolge

WettkampfOrtJahrRang
Skispringen / HS140
Weltcup
Bischofshofen (AUT)2011 27
Skispringen / HS130
Weltcup
Innsbruck (AUT)2011 36
Skispringen / HS206
Weltcup
Harrachov (CZE)2011 8
Skispringen / HS205
Weltcup
Harrachov (CZE)2011 24
Skispringen / HS140
Weltcup
Garmisch - Partenkirchen (GER)2011 20
Skispringen / HS134
Weltcup
Sapporo (JPN)2011 35
Skispringen / HS134
Weltcup
Sapporo (JPN)2011 43
Skispringen / HS225
Weltcup
Vikersund (NOR)2011 22
Skispringen / HS225
Weltcup
Vikersund (NOR)2011DNS
Skispringen / HS215
Weltcup
Planica (SLO)2011 20
Skispringen / Gesamtwertung
Weltcup
/2011 26
Skispringen / Gesamtwertung
Weltcup
/2011 38
Skispringen / Gesamtwertung
Weltcup
/2011 44
Skispringen / HS140
Weltcup
Bischofshofen (AUT)2010 22
Skispringen / HS130
Weltcup
Innsbruck (AUT)2010 28
Skispringen / HS200
Weltcup
Tauplitz / Bad Mitterndorf (AUT)2010 15
Skispringen / HS200
Weltcup
Tauplitz / Bad Mitterndorf (AUT)2010 17
Skispringen / HS140
Weltcup
Garmisch - Partenkirchen (GER)2010 10
Skispringen / HS140
Weltcup
Klingenthal (GER)2010 34
Skispringen / HS213
Weltcup
Obersdorf (GER)2010 19
Skispringen / Team HS
Weltcup
Willingen (GER)2010 3
Skispringen / HS145
Weltcup
Willingen (GER)2010 36
Skispringen / HS137
Weltcup
Sapporo (JPN)2010 4
Skispringen / HS136
Weltcup
Sapporo (JPN)2010 8
Skispringen / HS134
Weltcup
Zakopane (POL)2010 16
Skispringen / HS135
Weltcup
Zakopane (POL)2010 16
Skispringen / Gesamtwertung
Weltcup
/2010 15
Skispringen / Gesamtwertung
Weltcup
/2010 15
Skispringen / Gesamtwertung
Weltcup
/2010 25
Skispringen / HS137
Weltcup
Obersdorf (GER)2009 22
Skispringen / HS207
Weltcup
Vikersund (NOR)2009 40
Skispringen / HS215
Weltcup
Planica (SLO)2009 36
Skispringen / Gesamtwertung
Weltcup
/2009 57
Skispringen / HS140
Weltcup
Bischofshofen (AUT)2007 30
Skispringen / HS130
Weltcup
Innsbruck (AUT)2007 47
Skispringen / HS98
Weltcup
Villach (AUT)2007 38
Skispringen / HS98
Weltcup
Villach (AUT)2007 50
Skispringen / Gesamtwertung
Weltcup
/2007 49
Skispringen / Gesamtwertung
Weltcup
/2007 77
Skispringen / HS140
Weltcup
Bischofshofen (AUT)2006 48
Skispringen / HS130
Weltcup
Innsbruck (AUT)2006 50
Skispringen / HS142
Weltcup
Kuusamo (FIN)2006 25
Skispringen / HS125
Weltcup
Garmisch - Partenkirchen (GER)2006 36
Skispringen / HS134
Weltcup
Sapporo (JPN)2006 49
Skispringen / Gesamtwertung
Weltcup
/2006 47
Skispringen / K125
Weltcup
Bischofshofen (AUT)2004 35
Skispringen / K120
Weltcup
Innsbruck (AUT)2004 47
Skispringen / K120
Weltcup
Hakuba (JPN)2004 21
Skispringen / K120
Weltcup
Sapporo (JPN)2004 25
Skispringen / K120
Weltcup
Sapporo (JPN)2004 31
Skispringen / Gesamtwertung
Weltcup
/2004 53
Skispringen / Gesamtwertung
Weltcup
/2004 59
Skispringen / K120
Weltcup
Innsbruck (AUT)2003 22
Skispringen
Österreichische Meisterschaften
Villach (AUT)2003Gold
Skispringen / K116
Weltcup
Lahti (FIN)2003 20
Skispringen / K116
Weltcup
Lahti (FIN)2003 22
Skispringen / K115
Weltcup
Oslo (NOR)2003 17
Skispringen / Team K
Weltcup
Planica (SLO)2003 3
Skispringen / K185
Weltcup
Planica (SLO)2003 11
Skispringen / Gesamtwertung
Weltcup
/2003 21
Skispringen / Gesamtwertung
Weltcup
/2003 44
Skispringen / Gesamtwertung
Weltcup
/2003 53
Skispringen / K120
Weltcup
Bischofshofen (AUT)2002 50
Skispringen / K120
Weltcup
Kuusamo (FIN)2002 44
Skispringen / K120
Weltcup
Kuusamo (FIN)2002 47
Skispringen / Normalschanze
Junioren-Weltmeisterschaften / EM
Schonach (GER)2002 6
Skispringen / K120
Weltcup
Titisee-Neustadt (GER)2002 48
Skispringen / K120
Weltcup
Trondheim (NOR)2002 34
Skispringen / K120
Weltcup
Falun (SWE)2002 40
Nordische Kombination
Tiroler Schülermeisterschaften
/2002 1
Skispringen / Gesamtwertung
Weltcup
/2002 69
Skispringen
Österreichische Schülermeisterschaften
Schwarzsach - St. Veit (AUT)2001 1
Skispringen
Österreichische Schülermeisterschaften
Stams (AUT)2001 1
Skispringen
Tiroler Jugendmeisterschaften
/2000Gold
Skispringen
Tiroler Jugendmeisterschaften
/1999Gold
Nordische Kombination
Österreichische Schülermeisterschaften
Eisenerz (AUT)1997 1
Nordische Kombination
Österreichische Schülermeisterschaften
Eisenerz (AUT)1997 1
Skispringen
Österreichische Schülermeisterschaften
Eisenerz (AUT)1997 1
Nordische Kombination
Tiroler Schülermeisterschaften
/1997 1
Skispringen
Tiroler Schülermeisterschaften
/1997 1
Skispringen
Österreichische Schülermeisterschaften
Bad Gastein (AUT)1996 1
Nordische Kombination
Österreichische Schülermeisterschaften
Eisenerz (AUT)1995 1

Ehrungen

EhrungJahr
KSC Sportehrenzeichen in Bronze 2009