Die Luft der Elite schnuppern

Sprunglauf / Nordische Kombination

Die Luft der Elite schnuppern - Die Luft der Elite schnuppern -

Zwei Springerfreunde, Maximilian Lienher und Patrick Kogler, durften erstmals bei den Österreichischen Staatsmeisterschaften auf der Großschanze in Bischofshofen mitspringen. Staatsmeister wurde Manuel Fettner vom SV Innsbruck-Bergisel.

Es war ein gelungener Auftakt zu den Österreichischen Meisterschaften im Skispringen und in der Nordischen Kombination. In Bischofshofen konnte Manuel Fettner alles einsetzen und sprang bei den beiden Wertungsdurchgängen auf 138,0 und 139,0 Meter. Unsere beiden jungen Überflieger Lienher und Kogler zeigten eine passable Leistung. Vor allem beim zweiten Durchgang konnten beide aufholen, Max Lienher sprang 114,0 und 121,0 Meter und Patrick Kogler 113,5 und 115,5 Meter. Die Punkterichter waren auch zufrieden und für Max gab es durchwegs 17,0 beim Finalsprung.

„Zum ersten Mal duften unsere Jungs bei den ‚Großen‘ mitspringen und sie waren richtig beeindruckt, was Fettner, Kraft, Hayböck und Aigner zeigten“, sagte Rainer Lienher. Sohn Max flog auf den 26. und Kogler landete auf den 30. Rang. Ein beeindruckendes Ergebnis, immerhin war die Weltspitze bei den Meisterschaften vertreten.

Heute geht es für die Spezialspringer ab 13 Uhr in Eisenerz weiter, am Samstag werden der Einzelbewerb auf der Normalschanze durchgeführt.  Ebenso wird die Nordische Kombination in Eisenerz und Ramsau ausgetragen. Gestern sprang Florian Dagn auf den 15. Rang, wir drücken ihm die Daumen für den heuten Laufbewerb.  „Flo ist beim Probesprung um einiges besser gesprungen, er wollte beim Wettkampf einfach zu viel“, berichtet Lienher.

  • Patrick Kogler
  • Florian Dagn