Europas Top-Shortcarver am Ganslernhang

Bei besten Pisten- und Wetterverhältnissen ging auf der originalen Slalomstrecke am Ganslernhang  die Europameisterschaft der Shortcarver über die Bühne. Auf den Spuren von Benni Raich und Co hatten die voll motivierten Kurzskiartisten auf ihren Meter-Brettern einen äußerst selektiven Vielseitigkeitsbewerb (Slalom-Riesenslalom) zu bewältigen. Der Kitzbüheler Ski Club sorgte für eine perfekte Organisation und die Tiroler Shorty-Freaks konnten den hoch gesteckten Erwartungen gerecht werden. In absoluter Topform präsentierte sich Elena Stecher  vom SC Serfaus. Mit Bestzeiten in beiden Durchgängen konnte sich die TSV-Läuferin in überlegener Manier durchsetzen und ihren EM-Titel vom Vorjahr verteidigen. Daneben stand Maria Vallazza (TSV Fulpmes)  mit Bronze noch am Stockerl. Eine Spitzenzeit im gesamten Damenfeld lieferte auch die Nachwuchsläuferin Bianca Röck vom SC Nassereith, allerdings wird die Schülerklasse in der allgemeinen Medaillenvergabe nicht berücksichtigt. Gold bei den Herren ging an den Salzburger Reinhard Hohenwarter, dem damit ebenfalls eine Titelverteidigung gelang. Jugend-Läufer Hannes Angerer (Innsbrucker SV) schaffte als Gesamtdritter erstmals den Sprung auf das allgemeine Herren-Podest und versäumte den Titel nur um eine halbe Sekunde. Klassensiege sicherten sich neben Hannes Angerer (ISV / Jugend I) noch Bianca Röck (SC Nassereith / Schüler), Denise Mötzl (SC Serfaus / Jugend I), Maria Vallazza (Jugend II), Elena Stecher (Damen allgemein) und Arnold Steiner (AK II). Damit waren nicht weniger als sechs von insgesamt neun Klassen in Tiroler Hand. Die Siegerpreise wurden von KSC-Präsident Michael Huber, TSV-Vize Wilfried Leitzinger, Tomas Woldrich (ÖSV) und Referent Arnold Steiner übergeben. Die Verantwortlichen zeigten sich begeistert von den Leistungen der SportlerInnen auf den ultrakurzen Geräten.  Weitere Platzierungen – siehe Ergebnisliste! Ergebnisliste (Download)

  • Europas Top-Shortcarver am Ganslernhang
  • Europas Top-Shortcarver am Ganslernhang