FIS-Copntinental-Cup zu Gast in St. Ulrich

Langlauf

Eines der bestbesetzten Langlaufrennen in Österreich, fand am Wochenende im Pillerseetal statt. Auch der K.S.C. war mit dabei.

Für junge Nachwuchsathleten – davon gibt es beim Kitzbüheler Ski Club (K.S.C.) sehr viele – bedeutet es enorm viel, sich mit erfahrenen Sportlern messen zu dürfen. Genau diese Möglichkeit bot sich im Rahmen des FIS Continental-Cups vergangenes Wochenende in St. Ulrich am Pillersee. Im internationalen Starterfeld waren unter anderem Olympiasieger und Olymia-Silbermedaillengewinner von Vancouver 2010 sowie Weltmeister und Weltcupsieger zu finden.

Mittendrin unter all diesen europäischen Athleten war Lisa Hauser, seit diesem Jahr Läuferin im ÖSV-C-Kader. Beim Sprint in der freien Technik belegte sie in der Klasse U20 nach Rang 17 in der Qualifikation schlussendlich Rang 15 – und war damit viertbeste Österreicherin. Auch über 5 km Freistil konnte sich die Jungathletin für das Finale qualifizieren und erreichte mit Platz 30 eine weitere internationale Platzierung. Rang 26 und weitere Punkte gab es für Lisa Hauser im Massenstartrennen über 10 km klassisch.

Die Bedingungen in St. Ulrich am Pillersee waren an den Renntagen perfekt. Zusätzlich zu einer kompakten Loipe gab es an den Renntagen auch bestes Wetter. Die Teilnehmer waren von den Rahmenbedingungen begeistert.

Ergebnisse FIS Continental-Cup St. Ulrich

  • FIS-Copntinental-Cup zu Gast in St. Ulrich
  • FIS-Copntinental-Cup zu Gast in St. Ulrich