FIS-Slalom am Ganslern - 20. & 21. Februar 2018

Ski Alpin

Zwei internationale FIS-Slaloms in Kitzbühel

In der Weltcup-Ära führt der KSC erstmals am 20. und 21. Februar FIS-Rennen durch. Der Ski Club möchte damit nochmals sein Anliegen „Jugendförderung“ unterstreichen. Die zwei Herren-Slaloms werden am Ganslernhang ausgetragen.

„Anspruchsvoll, jedoch angepasst an die Nachwuchsathleten werden die Slaloms am Ganslern durchgeführt. Natürlich wird nicht vom Original-Start gefahren, es soll ja für den Nachwuchs sein!“, freut sich KSC-Präsident Michael Huber. Hoffnungsvoll blicken die Verantwortlichen auch auf die Nennungen, da derzeit zwei KSC-Alpine hier starten könnten. Moritz Marko, er stand heuer mehrfach am Podium, und Marco Pöll, der bei FIS Junior Races aufzeigte.

 „Wenn wir nichts tun, wird es künftig keine Skirennläufer mehr geben“, informiert Michael Huber. Bereits das internationale Junior Race hat sich gut bewährt und ist anerkannt. Vergangenes Jahr ist ein Europacup zu den Veranstaltungen des K.S.C. dazu kommen und wurde hochgelobt. Hans Pum, ÖSV Sportdirektor: „Das war ein Europacup auf höchstem Level!“ Im Jahr 2018 folgen nun zwei FIS-Slaloms auf dem Ganslernhang.

  • Marco Pöll kennt den Ganslern bestens. Beim Hahnenkamm-Slalom war er als Vorläufer im Einsatz.