Gute Ergebnisse für Max Lienher und Patrick Kogler

Sprunglauf / Nordische Kombination

Gute Ergebnisse für Max Lienher und Patrick Kogler - Gute Ergebnisse für Max Lienher und Patrick Kogler -

Insgesamt waren beim Austria-Cup Finale sieben KSC-Athleten am Start. Im Spezialspringen waren Patrick Kogler, Max Lienher, Marco Wörgötter und Xaver Aigner dabei, in der Nordischen Kombination gingen Florian Dagn, Gregor Pisecker und Sebastian Horngacher an den Start.

Die Veranstalter mussten viel Geduld, wie auch die Sportler, beim Skispringen aufbringen. Permanent musste der Wettkampf aufgrund der Windverhältnisse unterbrochen werden. „Es war am Ende trotzdem fair“, berichtet Rainer Lienher aus Eisenerz. Max Lienher wurde beim ersten Bewerb Vierter, er verpasste um 50 cm einen Podestplatz. Patrick Kogler landete auf dem guten fünften Rang. Beim zweiten Springen lag Lienher nach dem ersten Durchgang an zweiter Position, hatte allerdings beim Finalsprung Windpech und wurde dennoch Fünfter. Kogler wurde Neunter, er hatte ebenso mit Seitenwind zu kämpfen.

Die beiden Schüler-2 Springer Marco Wörgötter und Xaver Aigner gingen in der nächst höheren Kategorie an den Start, der Jugendklasse, und zeigten gute Sprünge. Wörgötter belegte den 21. und Aigner den 30. Rang.

 

 

Austria-Cup Gesamtwertung Skispringen

7. Patrick Kogler

12. Max Lienher (musste zwei Bewerbe wegen Conti-Cup Starts auslassen)

22. Marco Wörgötter (Start Jugendklasse, obwohl Schüler)

26. Xaver Aigner (Start Jugendklasse, obwohl Schüler)


  • Gute Ergebnisse für Max Lienher und Patrick Kogler