Harasser mit erstem Weltcup-Podestplatz

Das ÖSV-Skicross-Team lieferte am Samstag, 12. Dezember, beim zweiten Weltcup-Rennen im französischen Val Thorens eine mannschaftlich starke Vorstellung ab. Bei den Herren eroberte Thomas Harasser als Zweiter hinter Olympiasieger Jean Frederic Chapuis (FRA) seinen ersten Podestplatz im Weltcup. Bisher war für den Tiroler ein elfter Rang im Dezember des Vorjahres in Nakiska (CAN) als bestes Resultat zu Buche gestanden. Unmittelbar hinter Harasser wurde der zweifache Saisonsieger Christopher Delbosco (CAN) Dritter.

Harasser, der nach einer turbulenten Woche mit einer gebrochenen Bindung und einer verpassten ersten Qualifikation zu kämpfen hatte, zeigte sich überglücklich: "Heute ist mir alles aufgegangen. Obwohl ich am Start so meine kleinen Probleme hatte, bin ich taktisch klug und zum Glück auch fehlerfrei gefahren. Dazu war mein Material heute perfekt."


Der Kitzbüheler Ski Club gratuliert zum ersten Podestplatz im Weltcup.

  • Harasser mit erstem Weltcup-Podestplatz

Downloads: