Im Zeichen der Jugend

Der Andrang zur diesjährigen Generalversammlung des Kitzbüheler Ski Club war groß. Mitglieder, Ehrengäste und Sportler bekamen dabei einen imposanten Einblick in das Vereinsleben.

Mehr als 180 Mitglieder waren der Einladung zur Generalversammlung in den Hermann-Reisch-Saal gefolgt. Nach dem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder startete ein 18-minütiger Film über das aktive Clubjahr. „Es ist wunderbar, dass in einem Ski Club, der mit der Organisation des Hahnenkamm-Rennens stark mit dem  Spitzensport verbunden ist, die Kinder- und Jugendarbeit eine so große Rolle spielt“, sagte TSV-Präsident Werner Margreiter. Am Podium wurde  ein kleiner Teil der erfolgreichen Jungathleten den Mitgliedern vorgestellt. Im abgelaufenen Winter hatten Alpine, Langläufer & Biathleten, Skispringer & Nordische Kombinierer sowie Freestyler und Snowboarder insgesamt 67 Meistermedaillen gewonnen. Hinzu kommen die zwei Team-Goldmedaillen von David Kreiner bei der Nordischen Ski-WM in Oslo. Kreiner seinerseits sprach herzliche Grussworte: „Es ist mir ein Anliegen, Danke zu sagen. Als K.S.C. Sportler wirst du bestens betreut und du bist wirklich Teil einer großen Familie mit fast 6.400 Mitgliedern.“

In seinem Bericht beleuchtete der Präsident die Finanzierung des K.S.C., dessen Hauptaugenmerk die Jugendförderung ist. „Das Hahnenkamm-Rennen trägt dabei den Löwenanteil.“ Für den Bau einer neuen HS42-Schanze am Schattberg kann der K.S.C. zudem auf Rücklagen zurückgreifen, die von umsichtigen und verantwortungsvollen Clubfunktionären in den vergangenen Jahren gebildet werden konnten. Außerdem unterstützen die verlässlichen Sponsoren und Vermarktungspartner die Hahnenkamm-Rennen genauso wie die starken ARGE-Partner. Wichtig in naher Zukunft für die weitere finanzielle Abdeckung der KSC Programme sind Neuverhandlungen der Fernsehverträge durch den Kooperationspartner ÖSV. Clubkassier Werner Ziepl konnte der Generalversammlung von einem ordentlichen Jahresabschluss berichten. Durch die zwar knappe aber insgesamt positive Bilanz bleibt auch der Mitgliedsbeitrag in der Höhe von € 25,00 für Erwachsene bzw. € 10,00 für Kinder auch im kommenden Jahr unverändert.

Ein Höhepunkt der 108. Generalversammlung war die Ehrung von 130 langjährigen Mitgliedern für 25, 40, 50 und 60 Jahre Treue. TSV Ehrenzeichen konnten an Maria Lindmeyer, Herbert Ehrensperger (je Bronze), Axel Naglich und Seppi Eberl (je Silber) sowie Arthur Huber (Gold) durch das anwesende Präsidium des Tiroler Skiverbandes für deren Leistungen zur Förderung des Tiroler Wintersports verliehen werden. Dr. Helmuth Obermoser wurde die Ehre der Verleihung des K.S.C. Ehrenzeichnes in Gold zu Teil, für 20 Jahre Dienst als Rennarzt von HKR und K.S.C.

ÖSV-Vizepräsident Franz Patscheider sowie der Geschäftsführer von Kitzbühel Tourismus, Peter Marko und Bürgermeister Klaus Winkler betonten in ihren abschließenden Grußworten die hervorragende Zusammenarbeit mit dem K.S.C. Mit einem gemütlichen Ausklang endete diese 108. Versammlung erfolgreich.

Die geehrten Mitglieder

25 Jahre Mitglied: Barbara Alward, KR Walter Benda, Oberst Josef Bodner, Michael Edenhauser, Julia Eder, Erika Etz, Mathias Etz,  Gabriele File, Dr. Bernhard Haderer, Ute Harms, Georg Hechl, Christine Heschl, Lore Hinterholzer, Klaus Hochenegger, Martin Hochenegger, Hansi Hollaus, Carolin Jaschhof, Richard Jelinek, Dr. Alexander Katholnig, Evelyn Katholnig, Herta Klena, Marion Kotsch, Rosmarie Kotsch, Werner Kotsch, Ursula Kruetschnigg, Ingrid Lechner, Ingeborg Meise, Benedikt Neuburger, Josef Oberleitner, Andreas Obermoser jun., Wasti Obermoser, Beate Pattay, Patrick Pattay, Kerstin Repolust, Waltraud Russegger, Renate Sailer, Lucia Salvenmoser, Christopher Scheiring, Rudolf Schwabegger, Martin Schwaiger, Karin Schwingenschlögl, Christina Seywald, Daniel Vötter, Verena Vötter, Margit Zechner, Olivia Zechner, Roland Zechner, Anna Zimmermann, Brigitte Zimmermann, Dr. Thomas Zimmermann, Sebastian Zimmermann.

40 Jahre Mitglied: Karl Heinz Aibl, KR Anton Arnsteiner, Paul Aschaber, Wilhelm Auer, Hermine Bartenstein, Heinz Bucher, Friedhelm Capellari, Patricia Croy, Ing. Norbert Cufer, Josef Dagn, Dvw. Nicolaus Dumba, Josef Eberharter, Peter Eberharter, Katharina Engelmann, Heimo Essl, Ing. Franz Forster-Steinberg, Andreas Fuchs, Klaus Fuchs, Lydia-Fuchs, Mag. Fritz Fuchs, Regina Fuchs, Greti Fürruther, Johann Gasteiger, Rudolf Geiger, Christine Gurschler, Karin Hartmann, Martin Hechenberger, Christian Heidegger, Anna Maria Hengst, Andrea Hinterholzer, Stefan Hofer jun., Stefan Hofer sen., Dr. Ulrike Hölzl, Johannes Hölzl, Mag. Ekkehard Hölzl, Horst Hörl, Gertrud Kielich, Günther Klebermass, Christl Kolb, Michaela Kolb, Edith Krimbacher, Max Graf Lamberg, Franz Lamplmayr, Johannes Lechner, Mag. Bernd Maier, Edith Mitterer, Josef Oberacher, Dirk Oberranzmeyer, Norbert Pertl, Mag. Marc Peternell, Peter Reiter, Beatrix Rieser, Christian Rieser, Adele Rupprechter, Rolf Peter Scheiring, Johanna Schlegel, Dr. Georg Schnapka, Sylvia Schönleber, Nadja Schramm, KR Helga Semenka, Emmerich Szuecs, Katharina Szuecs, Wolfgang Thaler, Dkfm. DDr. Herbert Thurner, Thomas Weihretter, Josef Weixlbaumer jun., Maria Wendling, Konrad Winkler, Mag. Dr. Klaus-P. Winkler.

50 Jahre Mitglied: Mag. Manfred Filzer, Mag. Wolfgang Graswander, Rudolf Hinterholzer, Mag. Karl Klausner, Dr. Karl Koller, Helmut Mariacher, Ludwig Pfurtscheller, Dr. Christian Poley, Helene Schlechter. 

60 Jahre Mitglied: Fritz Eder, Heinrich Eder, Anderl Feyrsinger, Hias Leitner, Josef Schwarz, Hans Stolzlechner.

  • Ein kleiner Teil des erfolgreichen Sportnachwuchses mit Team-Weltmeister David Kreiner.
  • Geehrte Mitglieder für 25 Jahre. Sowie für 40, 50 und 60 Jahre Treue
  • Im Zeichen der Jugend
  • Im Zeichen der Jugend
  • Im Zeichen der Jugend