Mit 20 Springern am Start

Sprunglauf / Nordische Kombination

„In Fieberbrunn war der Kitzbüheler Ski Club zum ersten Mal überhaupt mit 20 Springern dabei“, freut sich Rainer Lienher vom K.S.C. Trainerteam. Für viele war’s eine Premiere.

Der Goldi-Cup am World Snow Day hat seine Wirkung gezeigt, denn viele der Teilnehmer waren vom Skispringen auf Anhieb begeistert, besuchten ein Probetraining und wollen auf jeden Fall weitermachen. Welches Potential in ihnen schlummert, konnten sie nun erstmals in einem Wettkampf zeigen. Fabian Kriechhammer, Jahrgang 2006, landete bei seinem ersten Springen gleich auf Platz zwei (Ki1b). Überraschungsdritter der Ki2b wurde Elias Kogler, Jahrgang 2003.

Bildergalerie

Für Springer und Nordische Kombinierer war es der letzte Wettkampf im laufenden Winter, ausgenommen sind Athleten der Sch2, auf sie wartet noch ein Austriacup.

TSV-Cup Sprunglauf, Fieberbrunn:

Ki1: 11. Walter Wartbichler, 14. Stephan Embacher *, 15. Patrik Hain *;
Ki1b: 2. Fabian Kriechhammer *;
Ki2: 4. Andreas Pisecker, 5. Xaver Aigner, 7. Marco Wörgötter, 15. Michael Kogler;
Ki2b: 3. Elias Kogler *, 10. Kevin Kaindl *;
Sch1: 8. Kilian Ritter, 11. Gregor Pisecker, 14. Marcel Höllwarth;
Sch1b: 2. Philipp Höfinger, 7. Michael Riedmann *, 8. Sebastian Horngacher *, 9. Gabriel Kogler *;
Sch2: 2. Ingo Wibmer, 10. Maximilian Lienher.

*) erster Wettkampf

  • Mit 20 Springern am Start

Downloads: