Österreichische Meisterschaften auf der Normalschanze

Sprunglauf / Nordische Kombination

Am Sonntag, 12. Oktober wurden im neuen Schanzenzentrum in Tschagguns (Montafon) die österreichischen Meisterschaften auf der Normalschanze ausgetragen. Zudem ermittelten die Nordischen Kombinierer ihren Meister im Sprint. Die Wettbewerbe fanden vor einer tollen Kulisse mit rund 2000 Zuschauern und sommerlichen Temperaturen statt.

Patrick Kogler ging mit der Startnummer 84 in den Wettkampf. Das Starterfeld mit 109 Springer groß, er stand nach dem ersten Durchgang auf dem 34. Rang. Leider reichte das nicht für das Finale. Kogler möchte nun weiter an seiner Technik feilen um bei den kommenden Bewerben wieder aufzuzeigen. Den Meistertitel holte sich Michael Hayböck, er gewann vor Stefan Kraft und Clemens Aigner. Gregor Schlierenzauer blieb auch im Montafon ohne Podestplatz.

Gold im Normalschanzen-Bewerb der Kombinierer mit 10 km Skirollern in Partenen (Vorarlberg) holte sich wie schon auf der Großschanze Routinier Bernhard Gruber. Silber holte sich Bernhard Flaschberger (Salzburg) und Bronze Lukas Greiderer (Tirol). Der junge K.S.C. Kombinierer Florian Dagn landete auf Rang 23. und seine Trainer sind hoch zufrieden. Dagn, ein Jahrgang 1999, ist in seinem Jahrgang der Zweitbeste!

  • Max Lienher und Florian Dagn
  • Stefan Kraft, Michael Hayböck u. Clemens Aigner (Foto: ÖSV/Kotlaba)