Was wurde aus Patrick?

Patrick Hagenaars ist als Schüler zum K.S.C. gekommen. Seine Leidenschaft waren Skispringen und die Nordische Kombination. Im Jahr 2000 holte er in der Nordischen Kombination bei den Österreichischen Meisterschaften in den Einzelbewerben zweimal Silber. Er besuchte das Leistungszentrum in Eisenerz und wurde in der Saison 2003 in den ÖSV B-Kader berufen.

2003 passierte der Unfall. Dabei musste sein linker Oberarm amputiert werden. Sein Traum vom großen Erfolg bei den Nordischen war damit vorbei. Viele Jahre ging Patrick einen schweren Weg, bis 2011 als ihn der sportliche Ehrgeiz erneut packte. Er begann mit „konsequentem Training“, wie er selber beschreibt, und absolvierte die ersten Wettkämpfe auf dem Rennrad. Nun nimmt er inzwischen an zahlreichen Radmarathons teil, sowie bei internationalen Rennen (Weltcup) im Behindertenradsport. Selber sagt er: „Ich habe das Niveau auf die Top 20 zu fahren. Ich habe wieder einen Traum!“

Patrick wir halten Dir die Daumen, wünschen Dir das Beste – möge sich Dein Traum erfüllen!

  • Patrick Hagenaars, Para-Cyling Road WC     © CM
  • Patrick Hagenaars, UCI Para-Cycling, 3.R, WC  © JB-B

Im Beitrag erwähnte Personen: