Weltcupfinale Schladming

Das Weltcupfinale 2011/12 im nahegelegenen Schladming nutzten die Funktionäre des K.S.C. Weisenrates um sich vor Ort über den Stand der Vorbereitungen für die WM 2013 zu informieren.

Neben dem Besuch der Abfahrtsrennen und der Visite des Stadions im Rahmen der Super-G Bewerbe wurde auch das neu erbaute "WM Congress" im Rahmen einer Führung besichtigt. Mit Kosten von rund 16 Mio. Euro und 1.400 Personen Fassungskapazität ist das WM Gebäude sicher ein Herzstück der Veranstaltungsorganisation. Vor allem die ökologische Auslegung in Bezug auf Energie- und Gestaltungskonzept gefiel, die Nutzung ist dank enorm funktionaler Architektur und Einrichtung sicherlich derzeit in Österreich bereits wenige Monate nach der Eröffnung ausgezeichnet. Ca. 200 Veranstaltungstage sind für das Jahr 2012 bereits durch die Betreiber bestätigt.

Neben den Besichtigungen und Gesprächen mit Freunden aus dem Skirennsport stand natürlich auch ein geselliger Abend mit dem KSC Präsidium auf dem Tagungsprogramm. Für die Mitglieder des Weisenrates eine gelungene Studienfahrt, die sicherlich wieder in folgenden Sitzungen zu positiven Erinnerungen und Diskussionen anregen wird.

  • v.l.: Franz PFurtscheller, Ehrenmitglied Michael Horn, Hans Molterer, Melanie Schwaiger (WM Congress), Rudi Schreyer, Peter File, Walther Tappeiner
  • Weltcupfinale Schladming
  • Weltcupfinale Schladming
  • Weltcupfinale Schladming