YOG Lausanne – Skibergsteigen | Leitner-Hölzl angeschlagen

Skibergsteigen

Die junge im olympischen Reigen aufgenommen Sportart Skibergsteigen wurde im Villar Winter Park von vielen Zuschauern mit Interesse verfolgt.

KSC Athletin Lena Leitner-Hölzl ist nach wie vor körperlich nach einer Erkältung angeschlagen, sie schied als Fünfte (Rang 20) ihres Viertelfinales aus und hofft, dass sie heute, Dienstag, 15. Jänner, für die Staffel ab 11 Uhr noch einmal alles fürs Team geben kann.

Gewonnen hat Maria Costa Diez (ESP) mit 3:22,45 Minuten vor Silvia Berra (ITA, +2,53 Sekunden) und Margot Ravinel (FRA, +3,40). Tränen der Enttäuschung gab es bei der Österreicherin Lisa Rettensteiner nach dem Ausscheiden als Vierte in ihrem Viertelfinale. Die Bindung der Qualifikationsschnellsten (3:34,50 Minuten) ging beim Anstieg zweimal auf: „Nach dem ersten Mal konnte ich noch an den Mädels dranbleiben, nach dem zweiten Mal, hatte ich keine Chance mehr aufzuholen. Das war wirklich bitter.“