Steckbrief

  • Geburtstag: 11.08.1910
  • Todestag: 24.06.1985
  • Beruf / Kader: Skilehrer, Transportunternehmer

Weitere Informationen zu Hans Mariacher

Tirols erster klassierter Teilnehmer bei Olympischen Winterspielen 1936 Sieger im Hahnenkamm-Slalom 1931

Der am 11. August 1910 geborene Hans Mariacher († 24. Juni 1985) schrieb doppelt Skigeschichte: Zum einen gewann er 1931 den Torlauf im Rahmen des ersten Hahnenkamm-Rennens, zum anderen war er 1936 Kitzbühels und Tirols erster Starter bei Olympischen Winterspielen. Gemeinsam mit Vereinskollege Josef Klingler. Der wurde allerdings im Springen nicht eingesetzt, im alpinen Skilauf fiel er wie Mariacher der Sportpolitik zum Opfer. Das Internationale Olympische Komitee (IOC) sah im Gegensatz zum Internationalen Skiver­band (FIS) Skilehrer als Profis an und schloss sie aus. Aus Protest zog Österreich – wie auch die Schweiz – die alpine Nationalmannschaft von der Teilnahme zurück. Beim Olympiaspringen landete Mariacher an der 25. Stelle. Bei der Generalprobe am 1. Jänner 1936 hatte er sich auf Rang vier platziert. Als Jungmann hatte der Skilehrer und spätere Transportunternehmer bei dem am 6. Jänner 1929 ausgetragenen Franz-Reisch-Lauf den zweiten Platz erreicht, 1934 wurde er beim selben Rennen Dritter. Dazwischen, 1931, wurde er Tiroler Meister im Torlauf. Im Training sprang Mariacher 1936 in Planica über 100 Meter. Den ersten offiziellen Satz über die magische Grenze schaffte Trainingspartner Sepp Bradl.


Erfolge

WettkampfOrtJahrRang
Skispringen
Olympische Spiele
Garmisch - Partenkirchen (GER)193625
Ski Alpin / Slalom
Hahnenkamm-Rennen
Kitzbühel (AUT)19311
Ski Alpin
Tiroler Meisterschaften
/1931Gold
Skispringen / Akademische Österreichische & Tiroler MS
Akademische
Kitzbühel (AUT)19242

Ehrungen

EhrungJahr
KSC Sportehrenzeichen in Silber 1933
KSC Sportehrenzeichen in Gold 1951