Steckbrief

Rosi Sailer
  • Geburtstag: 20.08.1931
  • Familie: Reinhold Hofreiter (verstorben)
  • Kinder: Hartwig, Dietmar
  • Beruf / Kader: Buchhalterin
  • Mitglied seit: 31.12.1945

Weitere Informationen zu Rosi Sailer

Mitglied in Olympia- und Weltmeisterschaftsmannschaften 1952, 1954 Österreichische Vizemeisterin 1952, 1954 Tiroler Meisterin im Slalom 1952 Hahnenkamm-Abfahrtssiegerin 1950

In Zeiten wie diesen sind die nachfolgenden drei Beispiele unvorstellbar. Nummer eins: Bis 10 Uhr musste Rosi Sailer als Verkäuferin im Feinkostgeschäft Planer arbeiten, danach bekam sie gutmütigerweise frei, um beim Hahnenkamm-Rennen zu starten. „Wir sind im Abfahrtsrennen in der Mausefalle gestartet und die gleiche Strecke wie die Männer gefahren“, erinnert sie sich. Es wurden zwei Pisten ausgeflaggt: Die roten Tore galten für die Damen, die blauen für die Herren. „Wir sind nur größere Bogen gefahren.“ Fall zwei: Zum Riesentorlauf von der Ellmauer Halt in Ellmau fuhr sie 1950 – mit dem Fahrrad. „Ich musste die gesamte Piste bis zum Start hinauftreten.“ Und mit der Startnummer eins kam ihr noch eine besondere Aufgabe zu: „Weil es keine Pistenabsperrung gab, standen die Zuschauer auf der Strecke. Ich musste ununterbrochen ‚auf die Seite‘ rufen.“ Und drittens: Die Rennfahrer nagten damals als Amateure am Hungertuch. „Wir haben einmal in St. Moritz zehn Franken Taggeld bekommen, ich konnte mir die erste Schinkensemmel meines Lebens kaufen.“

LEBENSWEG

Rosi Sailer wurde am 20. August 1931 in Kitzbühel geboren. Nach der Pflichtschule besuchte sie die Handelsschule in Feldkirch und praktizierte bei Feinkost Planer und Sport Schlechter in Kitzbühel. Sie verlegte sich auf die Buchhaltung und führt bis heute die Aufzeichnungen des elterlichen Spenglerbetriebs, der an ihren Bruder Rudi überging. Von 1950 bis 1954 war sie Mitglied der Nationalmannschaft. Mit 24 Jahren beendete sie aus privaten Gründen ihre Laufbahn. Von 1959 bis zu seinem Tod 2012 war sie mit dem Bundesheeroffzier Reinhold Hofreiter verheiratet, der Ehe entstammen mit Hartwig (geboren 1959) und Dietmar (1962) zwei Söhne.


Erfolge

WettkampfOrtJahrRang
Ski Alpin / Abfahrt
Hahnenkamm-Rennen
Kitzbühel (AUT)1971 20
Ski Alpin / Slalom
Hahnenkamm-Rennen
Kitzbühel (AUT)1970 31
Ski Alpin / Abfahrt
Weltcup-Gesamtwertung
/1970 16
Ski Alpin / Abfahrt
Weltcup-Gesamtwertung
/1969 7
Ski Alpin / Abfahrt
Weltcup-Gesamtwertung
/1969 7
Ski Alpin / Abfahrt
Weltcup
Chamonix (FRA)1968 6
Ski Alpin / Abfahrt
Olympische Spiele
Grenoble (FRA)1968
Ski Alpin / Abfahrt
Weltmeisterschaften
Grenoble (FRA)1968
Ski Alpin / Riesenslalom
Weltcup
Val d'Isere (FRA)1968 8
Ski Alpin / Abfahrt
Weltcup
Wengen (SUI)1968 8
Ski Alpin / Abfahrt
Weltcup
Aspen (USA)1968 10
Ski Alpin / Riesenslalom
Weltcup
Vail (USA)1967 7
Ski Alpin / Abfahrt
Hahnenkamm-Rennen
Kitzbühel (AUT)1954 2
Ski Alpin
Weltmeisterschaften
Are (SWE)1954
Ski Alpin / Abfahrt
Hahnenkamm-Rennen
Kitzbühel (AUT)1953 4
Ski Alpin / Abfahrt
Hahnenkamm-Rennen
Kitzbühel (AUT)1953 9
Ski Alpin / Slalom
Olympische Spiele
Oslo (NOR)1952 17
Ski Alpin / Slalom
Weltmeisterschaften
Oslo (NOR)1952 17
Ski Alpin
Tiroler Meisterschaften
/1952Gold
Ski Alpin / Abfahrt
Hahnenkamm-Rennen
Kitzbühel (AUT)1951 2
Ski Alpin / Kombination
Hahnenkamm-Rennen
Kitzbühel (AUT)1951 3
Ski Alpin / Slalom
Hahnenkamm-Rennen
Kitzbühel (AUT)1951 3
Ski Alpin / Abfahrt
Hahnenkamm-Rennen
Kitzbühel (AUT)1950 1
Ski Alpin / Abfahrt (Spezialabfahrt)
Hahnenkamm-Rennen
Kitzbühel (AUT)1950 2

Ehrungen

EhrungJahr
KSC Sportehrenzeichen in Silber 1952
KSC Sportehrenzeichen in Silber 2003